au pair

Wie werde ich Fotograf? Jobs nach dem Au Pair Jahr

von Alena on Feb 20, 2020
Wie werde ich Fotograf? Jobs nach dem Au Pair Jahr
Seitdem die Fotografie im 19. Jahrhundert aufkam, sind die Menschen fasziniert von der Möglichkeit, das Bild einer Person oder eines Ortes genauso zu speichern, wie es gerade aussieht. Heutzutage können wir uns ein Leben ohne Fotografie nicht mehr vorstellen: Wir fotografieren unsere denkwürdigsten Ereignisse, Reisen oder sogar das Essen, das wir gerade essen. Wir teilen sie über soziale Medien und senden sie an Eltern oder Freunde, wenn wir weit weg sind, um sie wissen zu lassen, wie wir leben. Wir laden Fotografen zu Hochzeiten, Geburtstagen und Partys ein, um die Erinnerung an diese Ereignisse in visueller Form zu erhalten. Wenn du jemand bist, der nicht ohne deine Kamera leben kann, und du das Gefühl hast, dass du es verstehst, einen Moment einzufangen, dann solltest du darüber nachdenken, Fotografin zu werden, nachdem du dein Au Pair Programm beendet hast.

Was macht ein Fotograf?

Eine leicht zu beantwortende Frage, oder? Ein Fotograf nimmt Fotos mit einer digitalen oder analogen Kamera auf, bearbeitet und entwickelt sie bei Bedarf. Man sagt, dass Fotografen wie Schriftsteller sind, nur dass sie durch Bilder Geschichten erzählen. Und das ist nicht weit von der Wahrheit entfernt - ein Foto kann denen, die es betrachten, viele Informationen über die Person, das Ereignis oder den Ort geben. 
 
Aber was genau verbirgt sich hinter diesen Worten? Wie würde die übliche To-Do-Liste eines Fotografen aussehen? Natürlich hängt es immer von den Personen/Firmen ab, für die du arbeitest, welche Art von technischer Ausrüstung du benutzt und die Bedürfnisse deines Arbeitgebers, aber höchstwahrscheinlich gehört Folgendes zu deinen Aufgaben:
  • Den Ort kennenlernen, an dem du fotografierst, und dir eine Vorstellung davon machen, wie du ihn nutzen kannst (im Studio oder im Freien).
  • Herausfinden, ob du zusätzliche Ausrüstung benötigst (verschiedene Kameraobjektive, Blitz, Stativ usw.).
  • Mit deinen Kunden sprechen und seine Erwartungen verstehen 
  • Bilder erstellen und bearbeiten
  • Bilder bei Bedarf ausdrucken
  • Den vereinbarten Satz von Bildern an den/die Kunden ausliefern 

Wie viel verdient ein Fotograf?

Ein guter Fotograf zu sein, bedeutet auch, ein Geschäftsmann zu sein. Es spielt keine Rolle, wie du arbeitest - ob als Freiberufler oder als Angestellter - du musst wissen, wie du dein Produkt verkaufen kannst. Du benötigst Fähigkeiten wie Marketing, Kundenbetreuung und einige technische Fähigkeiten (z.B. um eine Webseite für die Werbung zu erstellen). 
 
Normalerweise werden Fotografen auf Stundenbasis bezahlt, oder sie haben einen bestimmten Preis für ein Fotoshooting. Nach Angaben des US Bureau of Labor Statistics betrug das durchschnittliche Gehalt eines Fotografen im Jahr 2018 in den USA 34.008 $ (16,35 $/Stunde) und in Großbritannien etwa 21.500 £. In Frankreich kannst du von etwa 22.400 EUR (mit weniger als 2 Jahren Erfahrung) bis zu etwa 60.400 EUR (mit 20+ Jahren) erhalten. Aber in Deutschland ist das Durchschnittsgehalt deutlich niedriger als in den genannten Ländern: Anfänger erhalten etwa 5.000 EUR, und mit der Erfahrung kann er/sie etwa 25.000 EUR pro Jahr verdienen. 
 
Fotografie ist jedoch Kunst, und die Wahrnehmung von Kunst ist subjektiv. In diesem Bereich hängt also viel von Empfehlungen und Selbstvermarktung ab. Dein Portfolio sollte dem potenziellen Kunden sagen, dass du genau weißt, was du kannst, und dass du hast, wonach er sucht.

Wo soll ich anfangen?

Das Schöne daran, Fotograf zu werden, ist, dass du einen Abschluss erwerben kannst, aber nicht musst, um ein Profi zu werden. Aber es erfordert in der Tat Übung, Wissen über moderne Trends und Verständnis für den Umgang mit Fotobearbeitungssoftware, um wirklich mit der Fotografie Geld verdienen zu können. 
 
Bevor du überhaupt anfängst, solltest du dich entscheiden, welche Art von Fotograf du werden willst. Es gibt viele Möglichkeiten, einige sind beliebter und gut bezahlt, für andere musst du dich bemühen, um Anerkennung zu erhalten. Hier ist die Liste der Themen/Dinge/Veranstaltungen, die dir eine Vorstellung davon gibt, was ein Fotograf fotografieren kann:
  • Hochzeiten
  • Porträts
  • Natur
  • Produkte 
  • Veranstaltungen
  • Kinder
  • Bildende Kunst
  • Mode
  • Fotojournalismus
  • Reisen
  • Lifestyle
  • Tiere
  • Sport
Wenn du weißt, was oder wen du fotografieren möchtest, ist es an der Zeit, mit den ersten Fotos zu beginnen. Wie man sagt, Übung macht den Meister, und das gilt zu 100 % für die Arbeit eines Fotografen. Wenn du dich für diesen Beruf entscheidest, solltest du immer bereit sein, dich mit neuer Software und neuer Ausrüstung vertraut zu machen, dir Hunderte von Tutorials anzusehen, um zu verstehen, wie man zum Beispiel Haut großartig aussehen lässt oder wie man zusätzliche Tropfen auf Glas erzeugt.  

Warum dir ein Au Pair Aufenthalt dabei hilft, Fotograf zu werden

Die Au Pair Erfahrung kann deinen Lebenslauf verbessern und dich zu einem großartigen Kandidaten für jeden Job machen. Warum? Weil du viele Kompetenzen erhältst, die du vielleicht nicht einmal als solche erkennst. Aber wir sind hier, um dir zu helfen! Das sind die Fähigkeiten, die für alle, die Fotograf werden wollen, sehr wichtig sind - und du hast sie alle erworben, vor, nach und während deines Au Pair Aufenthalts:
  • Präsentationsfähigkeit: Entscheidend für alle Arbeitnehmer, aber vor allem für Selbständige, da sie dem Arbeitgeber beweisen müssen, dass sie der/die Richtige sind. Und du weißt bereits, wie man das macht - unter vielen Kandidaten hat dich deine Gastfamilie ausgewählt.
  • Unabhängigkeit: Du solltest in der Lage sein, den gesamten Prozess vom Angebot eines Standortes bis zur Abwicklung deiner Steuern zu bewältigen. Bei deinem zukünftigen Arbeitgeber musst du nur erwähnen, dass du allein in ein neues Land gegangen bist und während deines Aufenthalts mit einer fremden Kultur und allen Verpflichtungen zurecht gekommen bist - das ist Beweis genug. 
  • Kommunikationsfähigkeiten: Es ist äußerst wichtig, zuzuhören und zu verstehen, was der Kunde wünscht. Einige Fotografen haben ihre Meinung dazu, wie man die Veranstaltung oder das Produkt fotografiert, aber manchmal wünscht sich der Kunde etwas Bestimmtes, und aktives Zuhören plus gute Kommunikationsfähigkeiten - genau wie du es täglich mit deiner Gastfamilie getan hast - stellen dich als absoluten Profi dar.
  • Die Fähigkeit, Körpersprache zu verstehen: Viele Menschen fühlen sich vor der Kamera nicht wohl, und die Aufgabe des Fotografen ist es, das zu erkennen und ihnen zu helfen. Das erinnert sehr an das Verhalten von Kindern: Wenn sie Probleme haben, können sie nicht immer verbal kommunizieren, aber ihr Körper lügt nicht. Und du als ehemaliges Au Pair bist ein Experte darin, Körpersprache zu verstehen!
  • Kreativität: Wir bezweifeln nicht, dass du viele Stunden damit verbracht hast, mit deinen Gastkindern zu spielen, zu zeichnen und zu tanzen. All diese Aktivitäten entwickeln Kreativität und helfen dir, eine Sache aus einem anderen Blickwinkel zu sehen - Fähigkeiten, die jeder Fotograf braucht.
 
Willst du nach dem Au Pair Aufenthalt mehr über andere potentielle Arbeitsplätze erfahren? Dann lies du mehr dazu in unserer Jobserie.
 
Karneval weltweitvon Felicia am 18 Feb, 2020Lesen Sie mehr »
Tipps für Au Pairs in Frankreichvon Maryann am 25 Feb, 2020Lesen Sie mehr »
Gedanken...
Schreiben Sie eine Antwort:
Schließen Sie sich unserer Platform an
AuPair.com ist sozial unterwegs - besuchen Sie uns in den Sozialen Medien, schließen Sie sich unserer Platform an und erhalten Sie die neuesten Updates der Au Pair-Welt
Abonnieren Sie unseren Newsletter:
anmelden als:
Au Pair
Gastfamilie
Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, Nachrichten von AuPair.com zu erhalten. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen.
Schließen Sie sich uns an!
Freuen Sie sich darauf, Teil des Au Pair-Programms zu werden? AuPair.com hilft Ihnen, Ihr zukünftiges Au Pair/ Ihre zukünftige Gastfamilie zu finden.
Melden Sie sich an und erfahren Sie, wie wir Ihnen helfen können:
Als Au Pair anmelden Als Familie anmelden