au pair

Nodiras Leben als Au Pair aus Tadschikistan in Deutschland

von Nodira on Jul 01, 2020
Erfahrungsbericht: Ein Au Pair aus Tadschikistan in Deutschland
Hallo zusammen,
 
ich bin Nodira, 28 Jahre alt und ein ehemaliges Au Pair aus Tadschikistan. Zur Zeit arbeite ich als examinierte Krankenpflegehelferin in einem Universitätsklinikum.
 
Mir kommt es vor, als hätte ich erst gestern im Flugzeug nach Frankfurt gesessen, um mein Au Pair Abenteuer zu beginnen. Aber in Wahrheit ist das jetzt schon fast 4 Jahre her. Als ich mich entschied, Au Pair zu werden, wollte ich einfach ein Auslandsjahr auf einem anderen Kontinent machen, mein Weltbild erweitern, eine andere Kultur kennen lernen und so viel wie möglich reisen. Und genau das habe ich auch getan!
 
Meine Gastfamilie wohnte in einer kleine Stadt, Schwäbisch Gmünd in Baden-Württemberg. Ich kümmerte mich um zwei kleine Mädchen, die 5 und 7 Jahre alt waren. Ich bin mit Deutschkenntnissen auf dem Niveau A1 angekommen. Da die Familie türkisch war und ich bereits ein A2 Niveau auf Türkisch hatte, war es noch schwieriger, Deutsch zu lernen. Dies war die erste und größte Schwierigkeit. Es gab viele Tage, an denen ich dachte, dass ich aufgeben würde, aber das tat ich nie. In der Zwischenzeit begann ich, neue Freunde zu finden und einen Sprachkurs zu besuchen. 
 
Meiner Aufgabe war es, die Kinder bis zum Kindergarten und zur Schule zu begleiten. Azranur half ich bei den Hausaufgaben und der kleinen Feyzanur brachte ich Lesen und Zählen bei. Ich musste jeden Tag 3 mal kochen und mindestens 2 oder 3 mal pro Woche Backen. Beim Einkaufen war ich immer dabei und habe geholfen. Auch habe ich die Kinder zur Logo- und Ergotherapie begleitet und sie abends ins Bett gebracht. Trotzdem konnte ich mit meiner Freundin ein bisschen durch Europa reisen und die nächstgelegenen Städte besuchen: Rom, Mailand und Barcelona.
 
In Deutschland habe ich viele wundervolle Erfahrungen gesammelt. Ich mag das Leben in Deutschland, neue Bekanntschaften, neue Orte. Ich habe es nie bereut, hier zu sein. Es lohnt sich! Deshalb arbeite ich weiter an der Umsetzung meine Ziele und wünsche allen, genau das zu finden, was sie brauchen.
 
Von dem, was ich noch zukünftigen Au Pair Mädchen sagen möchte: Pass körperlich und geistig auf dich auf, pass auf deine Persönlichkeit auf, wenn du hier bist. Ja, wir, als Au Pairs, stimmen zu, die Regeln einer völlig anderen Familie zu akzeptieren und mit ihnen zu leben. Oft ist das etwas Neues, Gutes, Interessantes. Aber vergiss nicht dich selbst und was dir wichtig ist. Habe keine Angst, nein zu sagen oder etwas zu besprechen. Sei aufrichtig mit der Familie und mit den Kindern, auch mit dir selbst. Und schätze deine Zeit und deine Stärke.
 
Viele Grüße
Nodira 

Gedanken...
Schreiben Sie einen Kommentar:
Schließen Sie sich unserer Platform an
AuPair.com ist sozial unterwegs - besuchen Sie uns in den Sozialen Medien, schließen Sie sich unserer Platform an und erhalten Sie die neuesten Updates der Au Pair-Welt
Abonnieren Sie unseren Newsletter:
anmelden als:
Au Pair
Gastfamilie
Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, Nachrichten von AuPair.com zu erhalten. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen.
Schließen Sie sich uns an!
Freuen Sie sich darauf, Teil des Au Pair-Programms zu werden? AuPair.com hilft Ihnen, Ihr zukünftiges Au Pair/ Ihre zukünftige Gastfamilie zu finden.
Melden Sie sich an und erfahren Sie, wie wir Ihnen helfen können: