au pair

Portugiesisch lernen: 7 ½ gute Gründe

portugiesisch lernen Warum Portugiesisch lernen? Na klar: Um mit Menschen sprechen zu können, die diese Sprache beherrschen! Nicht nur in Portugal findest du Tandempartner, sondern auf der ganzen Welt. Verteilt auf allen Kontinenten sprechen etwa 250 Millionen Menschen diese wunderschöne Sprache. Du findest Muttersprachler vor allem im Südwesten Europas sowie in einigen afrikanischen, asiatischen und südamerikanischen Ländern (nicht nur in Brasilien, wie viele glauben).

Neben diesen praktischen Gründen, gibt es aber noch eine ganze Reihe an Besonderheiten, die diese Sprache auszeichnen.

1. Portugiesisch wird in neun Ländern gesprochen

Portugiesisch ist natürlich die Amtssprache in Portugal und in Brasilien, dem größten Land Südamerikas, in dem über 211 Millionen Menschen leben.
    
Darüber hinaus gibt es aber auch die Comunidade dos Países de Língua Portuguesa gibt, einer Organisation von Ländern, in denen Portugiesisch weit verbreitet ist. Neben den beiden bereits erwähnten Ländern gehören ihr an: Angola, Kap Verde, Osttimor, Äquatorialguinea, Guinea-Bissau, Mosambik und São Tomé und Príncipe.

2. Es ist eine romanische Sprache

Wenn du bereits eine romanische Sprache wie Italienisch, Französisch, Spanisch oder Rumänisch sprichst, wird es dir leichter fallen, Portugiesisch zu lernen.
    
Diejenigen, die Portugiesisch lernen wollen, haben einen großen Vorteil, wenn sie bereits eine dieser Sprachen sprechen, weil sie dann die Unregelmäßigkeiten der Verben, das Geschlecht der Substantive und die Laute der Sprache verstehen können.
             
Selbst wenn du anfangs nichts verstehst - vor allem beim Zuhören - bist du nicht völlig verloren und Fortschritte beim Erlernen der portugiesischen Sprache scheinen nicht mehr so weit entfernt zu sein.     

3. Es ist keine Standardsprache  

Es stimmt, dass Portugiesisch oft mit anderen romanischen Sprachen, vor allem mit dem Spanischen, in Verbindung gebracht wird, aber es wird auch oft mit ihnen verwechselt.
        
Nicht viele Menschen können diese Sprache sprechen, und in unserer zunehmend globalisierten Arbeitswelt, in der wir uns so gut wie möglich von anderen abheben müssen, ist es keine Kleinigkeit, diese Sprache zu beherrschen.
        
Viele Arbeitgeber suchen händeringend nach Menschen, die keine “Standardsprachen” wie Englisch, Französisch oder Spanisch sprechen. Mit Portugiesisch bist du also hervorragend aufgestellt.

4. Es verbessert deine Jobaussichten     

Wie bereits erwähnt, bereichert die Kenntnis einer Fremdsprache deinen Lebenslauf und eröffnet dir neue Karrieremöglichkeiten. Auch wenn die brasilianische Wirtschaft Höhen und Tiefen erlebt hat, ist das Land die achtgrößte Volkswirtschaft der Welt, und seine Wirtschaft erlebt ein echtes Wachstum.
        
Brasilien spielt eine wichtige Rolle im internationalen Geschäft, daher ist es eine gute Idee, jetzt Portugiesisch zu lernen.     

5. Lerne erstaunliche Kulturen kennen  

Da Portugiesisch in so vielen verschiedenen Ländern gesprochen wird, umfasst es Kulturen, die sich stark voneinander unterscheiden, aber alle einzigartig sind. Portugal ist das Land, in dem alles seinen Ursprung hat: ein europäisches Land, das eng mit dem Meer verbunden ist und in dem heute das alte, authentische Portugal und das neue nebeneinander existieren. Wie viele wunderschöne Reiseziele es in Portugal gibt, zeigen wir dir in unserem Reiseführer. In einem Land, das so groß wie Brasilien ist, findet man etwa ein Viertel der weltweit bekannten Pflanzenarten und eine große Vielfalt an Tieren. Darüber hinaus gibt es viele fantastische Orte zu besichtigen, die jedem den Atem rauben.
            
Das Erlernen dieser Sprache wird dir eine Welt voller Möglichkeiten eröffnen, wenn es ums Reisen geht!
        
Es ist immer von Vorteil, die Sprache des Ortes zu kennen, und im Fall der portugiesischsprachigen Länder gilt dies umso mehr, da du so die Möglichkeit hast, die Touristenpfade zu verlassen.             

6. Musik für alle Geschmäcker

Ein wichtiger Teil der Kultur der lusophonen Länder ist die Musik. Von Portugal bis Brasilien, vorbei an Angola, Kap Verde und Mosambik - wo immer du auch hinkommst, du wirst feststellen, dass Musik ein wesentlicher Bestandteil dieser Kulturen ist.
            
Portugal ist die Heimat des Fado, ebenso wie Brasilien die des Bossa nova, aber die Vielfalt der portugiesischen Musik ist enorm: Wenn du diese wunderbare Sprache sprichst, hast du Zugang zu vielen weiteren Musikrichtungen, wie z. B. zu den angolanischen Genres der Kizomba und Kuduro-Musik.    

7. Jeder hat einen Verwandten in Brasilien      

Brasilien erlebte im 19. und 20. Jahrhundert eine große Einwanderungswelle. Egal, woher du kommst, du hast wahrscheinlich einen entfernten (oder sogar nahen) Verwandten, der in Brasilien lebt. Von 1870 bis 1930 ließen sich zwischen 2 und 3 Millionen Einwanderer in diesem wunderschönen Land nieder. Die meisten von ihnen stammen aus Europa, aber auch aus dem Nahen Osten und Asien kam eine beträchtliche Anzahl.
            
Der größte Teil der Europäer kam aus Portugal, Italien und Deutschland und ließ sich hauptsächlich im Bundesstaat Rio Grande do Sul nieder. Auch aus Japan gab es eine starke Einwanderung nach Brasilien. Im Jahr 1908 kamen die ersten japanischen Einwanderer nach einem Abkommen zwischen der brasilianischen und der japanischen Regierung ins Land.
                             
Das Erlernen dieser Sprache ist eine gute Idee, um wieder Kontakt zu entfernten Verwandten aufzunehmen, die in diesem überraschenden Land leben. Selbst wenn du keine Verwandten dort hast, bietet dir Brasilien immer noch die Möglichkeit, dort neue Beziehungen aufzubauen. Wenn du tatsächlich überlegst auszuwandern, helfen dir unsere Tipps für einen Umzug nach Portugal.

(8. Du kannst ein Au Pair werden und die Welt bereisen)

Man muss nicht gleich ein Au Pair werden, wenn man Portugiesisch lernt, aber es hilft! Das Au Pair Programm ist eine großartige Möglichkeit, im Ausland zu leben ohne Miete zu zahlen, mit einer neuen Kultur in Kontakt zu kommen, internationale Freunde zu treffen und gleichzeitig Erfahrungen in der Kinderbetreuung zu sammeln.

Es ist eine wertvolle Erfahrung für deinen Lebenslauf, auch dank der Sprachkenntnisse, die du perfektionieren wirst: Du wirst jeden Tag in einer Fremdsprache sprechen müssen, um sich mit deiner Gastfamilie und deinen neuen Freunden zu verständigen, aber auch um alltägliche Aufgaben wie Einkaufen oder Gespräche mit Einheimischen zu erledigen. Aus diesen Gründen ist ein Sprachkurs in den meisten Ländern obligatorisch, aber wir raten dir, auch in den Ländern, in denen er nicht vorgeschrieben ist, an einem Kurs teilzunehmen.

Registrieren als Kandidat Registrieren als Familie