au pair

Au Pair Jahr auf der Insel

von Julia auf Dec 10, 2019
Verbringe dein Au Pair Jahr auf einer Insel
Nach dem Schulabschluss hast du jede Menge Möglichkeiten: Du kannst ein Auslandsjahr machen und die Welt bereisen, als Praktikant in einem Unternehmen arbeiten oder in eine andere Kultur eintauchen, während du bei einer Gastfamilie lebst. Du hast bereits Nachforschungen angestellt und bist dir sicher, dass ein Au Pair Jahr das Richtige für dich ist? Du suchst nach etwas Exotischem und ein Standard-Auslandsaufenthalt z.B. in London, Paris oder den USA kommt für dich nicht in Frage? Dann haben wir ein paar ziemlich ausgefallene Idee für dich!
 
Wie wäre es mit einem Au Pair Aufenthalt auf einer weit entfernten Insel? Da viele europäische Länder in der Vergangenheit Kolonien hatten, gehören einige der schönsten Inseln offiziell zur EU. Und als EU-Bürger kannst du sogar ohne Visum einreisen! Als Nicht-EU Au Pair kannst du ein Visum beantragen, so wie in jedem anderen EU-Land auch. In diesem Blogbeitrag haben wir dir eine Liste der 10 außergewöhnlichsten Orte zusammengestellt, in denen du als Au Pair arbeiten kannst!  

1. La Réunion 

La Réunion (manchmal auch nur Réunion genannt) ist ein Überseedepartement Frankreichs. Es liegt etwa 700 km östlich von Madagaskar im Indischen Ozean. Die Insel war seit dem 16. Jahrhundert eine Kolonie, daher ist Französisch dort die offizielle Amtssprache. Die Mehrheit der Menschen spricht auch Réunion Kreolisch, eine Mischung aus Französisch, Madagassisch, Portugiesisch, Tamilisch und Hindi. Auch wenn du bereits Französisch auf einem fortgeschrittenem Niveau sprichst, kannst du auf La Réunion also eine neue Sprache lernen und hast mit deinen bisherigen Fähigkeiten sogar einen Vorsprung.

Derzeit leben rund 865.000 Menschen auf der Insel und genießen ein tropisches Klima. Wenn du Au Pair auf La Réunion werden, kannst du von der Vielfalt der Insel profitieren: Du kannst Berge besteigen und wandern oder am Strand liegen und den wunderschönen, einzigartigen Sonnenuntergang genießen.

2. Martinique 

Martinique gehört zu den Kleinen Antillen in der östlichen Karibik und ist wie La Réunion ein französisches Überseedepartement. Die Inseln haben jedoch etwas weniger Einwohner: Auf Martinique leben rund 380.000 Menschen. Christoph Kolumbus betrat die Insel 1502, aber die spanischen Siedler waren nicht an der Insel interessiert. So kamen die französischen Siedler im 17. Jahrhundert auf Martinique und beanspruchten die Insel für Ludwig XIII., den damaligen französischen König. Noch heute ist die Amtssprache Französisch und jeder kann es sprechen. Dennoch entdecken immer mehr Menschen auf Martinique auch das Antillen-Kreolisch wieder, eine auf Französisch basierende Sprache mit karibischen, afrikanischen, englischen, portugiesischen und spanischen Einflüssen.

Als Au Pair auf Martinique kannst du entscheiden, ob du dein Französisch verbessern, eine neue Sprache lernen oder beides tun möchtest! Auf jeden Fall werden dir deine Französischkenntnisse helfen. Ein weiterer Grund für ein Au Pair auf dieser Insel: Die Natur ist atemberaubend. Da einige Teile der Insel noch immer stark bewaldet sind, wirst du dort einige Pflanzen- als auch Tierarten sehen, die du vielleicht noch nie zuvor gesehen hast. 

3. Azoren 

Die Azoren bestehen aus neun vulkanischen Inseln und sind eine autonome Region Portugals. Daher sind die Inseln in der Europäischen Union und im Schengen-Raum. Diese wunderschöne Inselgruppe liegt im Nordatlantik im Westen des kontinentalen Portugals. Du fragst dich, warum du ein Au Pair auf den Azoren werden solltest? Wir haben eine ganze Reihe von guten Gründen für dich: Das Wetter ist fantastisch, besonders wenn du dem kalten europäischen Klima entkommen willst. Dank des Golfstroms ist das Klima auf den Azoren mit durchschnittlich 16°C bis 25°C sehr mild und hat damit die wärmsten Winter Europas.

Außerdem sprechen die Menschen auf den Azoren Portugiesisch, so dass du deine Sprachkenntnisse verbessern und dennoch in eine ganz neue Kultur eintauchen kannst. Da es neun Inseln und verschiedene kulturelle Einflüsse gibt, findet man in jeder Region eine andere Kultur, Küche und Tradition. Es gibt immer etwas Neues zu entdecken! Die Azoren sind ein wunderschönes Ziel für deinen Au Pair Aufenthalt und versprechen ein außergewöhnliches Erlebnis!

4. Neukaledonien 

Neukaledonien liegt etwa 1.200 km von Australien entfernt im Pazifik und ist in drei Provinzen aufgeteilt. Insgesamt leben ca. 270.000 Menschen auf Neukaledonien. Die Insel wurde nach dem lateinischen Namen für Schottland benannt, da die Insel den britischen Entdecker James Cook an das Land erinnerte. Im 19. Jahrhundert eroberten die Franzosen die Insel während der Herrschaft Napoleons III. Neukaledonien ist nicht nur eine faszinierende Insel, es ist auch der perfekte Ort für Sprachfreaks!

Du kannst nicht nur dein Französisch verbessern, sondern auch in Nengone, Paicî, Ajië, Drehu oder eine der anderen 35 Muttersprachen eintauchen! Zusätzlich gibt es 28 Sprachen, die von den Kanaken gesprochen werden, einer indigenen Gruppe auf der Insel. Und wusstest du, dass Neukaledonien die größte Vielfalt an Tier- und Pflanzenarten der Welt (pro Quadratkilometer) hat? Nach deinem Au Pair Aufenthalt hast du definitiv viele interessante Geschichten zu erzählen! 

5. Guadeloupe 

Guadeloupe ist ein weiteres französisches Überseegebiet, das jedoch nicht zum Schengen-Raum gehört. Guadeloupe ist in sechs bewohnte und viele kleinere Inseln unterteilt, die nicht bewohnt sind. Die Arawak nannten die Insel Karukera, was "Die Insel des schönen Wassers" bedeutet. Du kannst dir also vorstellen, dass Guadeloupe eine Reise wert ist! In der Karibik gelegen, benannte Christoph Kolumbus die Insel Guadeloupe, als er sie als erster Europäer betrat. Die Insel hat nicht nur ein tropisches Klima und nur zwei Jahreszeiten: die "trockene" (Januar bis Juni) und die "nasse" (Juli bis Dezember).

Es ist auch die Heimat einiger der niedlichsten Tiere, die es gibt: Waschbären, Agouti und Mangusten. Du weißt nicht, wie eine Manguste oder ein Agouti aussieht? Nimm dir die Zeit, ein paar Bilder zu googeln und buch danach sofort dein Flugticket nach Guadeloupe! Die offizielle Sprache der Insel ist natürlich Französisch. Da der Großteil der Bevölkerung auch Guadeloupe-Kreolisch spricht, hast du jedoch die Möglichkeit, einige Kenntnisse in einer neuen Sprache zu erwerben! 

6. Mayotte 

Seit 1841 gehört Mayotte zu Frankreich und gilt als ein Überseedepartement Frankreichs. Die Insel liegt im Indischen Ozean nordwestlich von Madagaskar. Interessanterweise ist die Insel mit ihren rund 270.000 Einwohnern nicht komplett französischsprachig. Tatsächlich spricht die Mehrheit der Menschen die Sprache nicht als Muttersprache und nur die Hälfte von ihnen lernt sie als Zweitsprache. Wenn du also offen für eine große Vielfalt verschiedener Sprachen bist, könnte Mayotte etwas für dich sein. Die Muttersprachen der Insel sind Shimaore, ein Dialekt der komorischen Sprachen und eng mit Suaheli verwandt, und Kibushi, verwandt mit Malagasy.

Außerdem sprechen viele Menschen Kiantalaotsi, das nicht nur von Malagasy beeinflusst wird, sondern auch von Shimaore und Arabisch. Und das ist noch nicht alles: Einige Menschen in Mayotte sprechen auch Arabisch als Zweitsprache und Dialekte, die aus afrikanischen Sprachen stammen. Polyglots, aufgepasst: Mayotte ist perfekt für euch!

7. Französisch-Guyana 

Ein weiteres französisches Überseedepartement, Französisch-Guayana, liegt an der Atlantikküste Südamerikas neben Brasilien und Suriname. Die meisten Einwohner leben in der Hauptstadt Cayenne, da fast 99% des Landes von Wäldern bedeckt sind. Wenn du schon immer den Regenwald sehen wolltest, ist der Guyana Amazonian Park genau das Richtige für dich. in Französisch-Guyana herrscht ein tropisches Klima vor, das die lokalen Pflanzen gedeihen lässt. Guyana, das früher von den Ureinwohner Amerikas bewohnt wurde, gehört seit Ende des 18. Jahrhunderts zum französisches Staatsgebiet.

Obwohl Französisch die offizielle Sprache ist und von den meisten Menschen als Erst- oder Zweitsprache gesprochen wird, gibt es in jeder Gemeinde lokale Sprachen wie Französisch-Guyanisch Kreolisch, Amerindianische Sprachen oder Maroon Kreolische Sprachen. Außerdem findest du in Französisch-Guyana Portugiesisch-, Spanisch-, Niederländisch-, Englisch- und Tamilisch-sprechende Menschen, was die multikulturelle Atmosphäre der Insel noch verstärkt. Gibt es einen besseren Ort, um dich mit deinem eigenen kulturellen Hintergrund zu integrieren?

8. Französisch-Polynesien 

Französisch-Polynesien, nicht zu verwechseln mit Französisch-Guyana, ist eine sogenannte Übersee-Gebietskörperschaft von Frankreich und liegt im Südpazifik. Wenn du auf der Suche nach dem perfekten Strand während deines Au Pair Aufenthaltes bist, wirst du viele finden, da die Region aus 118 verschiedenen Inseln besteht. Zuerst entdeckten die portugiesischen Segler die Inseln im 16. Jahrhundert, später zeigten auch britische Siedler Interesse an dem Gebiet. Schließlich wurden die Inseln von Frankreich kolonisiert - der Grund, warum Französisch heute die einzige offizielle Sprache in Französisch-Polynesien ist.

Aber auch Tahitianisch und andere Sprachen aus der Region werden häufig verwendet. Du liebst Sport? Dann solltest du auf jeden Fall nach Französisch-Polynesien! Die Inseln sind nicht nur für ihre Fußballmannschaft bekannt, sondern du kannst hier auch Surfen lernen: Teahupo'o, ein lokaler Surf-Hotspot, ist international bekannt für die besten Wellen der Welt. Außerdem ist Französisch-Polynesien natürlich der perfekte Ort für Taucher und alle, die es lernen wollen. Suche nach Rangiroa und Fakarava, wenn du dich für das Thema interessierst. Aber das ist noch nicht alles: Auch Rugby ist in der Region sehr beliebt. Und last but not least gibt es den traditionellen Sport namens va'a. Das Wort bedeutet so viel wie "Boot" und ist dem, was wir als Kanufahren kennen, sehr ähnlich.

9. Wallis und Futuna 

Nicht weit von Französisch-Polynesien entfernt befindet sich eine weitere französische Inselgruppe: Wallis und Futuna benannt nach dem britischen Entdecker Samuel Wallis. Auf den drei vulkanischen Hauptinseln leben rund 11.500 Einwohner. Das Besondere an diesem Ort ist die Vielfalt der verschiedenen Säugetiere. Wenn du Meerestiere magst, solltest du nach Wallis und Futuna kommen, um dein Au Pair Abenteuer zu erleben: Du hast die Möglichkeit, eine große Anzahl von Walen, Delfinen und Tümmlern zu sehen.

Im Gegensatz zu anderen französischen Überseegebieten sprechen die Menschen in Wallis und Futuna Wallisianisch und Futunisch; nur etwa 12% der Bevölkerung spricht Französisch. Profi-Tipp: Die Sprache der Menschen zu sprechen, wird deine Erfahrung noch authentischer und unvergesslicher machen. Lerne zu sagen, dass du an ihrer Kultur interessiert bist und du wirst sehen, wie offen die Bewohner sein werden, dich zu integrieren und dir alles über ihre Traditionen zu zeigen!

10. Saint Pierre und Miquelon

Du kannst dich nicht entscheiden, ob du ein Au Pair in Kanada oder in Frankreich machen möchtest? Nun, dann sind Saint Pierre und Miquelon der perfekte Kompromiss! Das französische selbstverwaltete territoriale Überseekollektiv ist sehr nah an den kanadischen Regionen Labrador und Neufundland. Als Au Pair auf dieser Insel wirst du einem sehr exklusiven Club beitreten, da es nur 6.000 Einwohner gibt. Zusätzliches Plus: Im Frühjahr kannst du die Walwanderung nach Grönland sehen, die definitiv ein einmaliges Erlebnis ist. Aber Vorsicht: Es gibt keine Straßennamen auf den Inseln.

Stattdessen haben die Leute Spitznamen für beliebte Orte erfunden. Saint Pierre und Miquelon gelten als das näheste Überseegebiet, wenn es um Sprache und Kultur geht. Es gibt fast keinen Unterschied im Dialekt im Vergleich zum kontinentalen Frankreich. Französischlerner, die sich am Französisch der Metropolregion orientieren werden Menschen aus Saint Pierre und Miquelon wahrscheinlich sogar besser verstehen als Leute aus Kanada. 

Wie werde ich Übersetzer?von Niamh am 05 Dec, 2019Lesen Sie mehr »
Dolmetscher werdenvon Niamh am 12 Dec, 2019Lesen Sie mehr »
Gedanken...
Schreiben Sie eine Antwort:
Schließen Sie sich unserer Plattform an
AuPair.com ist sozial unterwegs - besuchen Sie uns in den Sozialen Medien, schließen Sie sich unserer Platform an und erhalten Sie die neuesten Updates der Au Pair-Welt
Abonnieren Sie unseren Newsletter:
anmelden als:
Au Pair
Gastfamilie
Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, Nachrichten von AuPair.com zu erhalten. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen.
Schließen Sie sich uns an!
Freuen Sie sich darauf, Teil des Au Pair-Programms zu werden? AuPair.com hilft Ihnen, Ihr zukünftiges Au Pair/ Ihre zukünftige Gastfamilie zu finden.
Melden Sie sich an und erfahren Sie, wie wir Ihnen helfen können:
Als Au Pair anmelden Als Familie anmelden