au pair

Stress Management für Au Pairs

von Sammy-Jo on Apr 16, 2019
Stress Management für Au Pairs
Stress ist die natürliche Reaktion deines Körpers auf neue und ungewohnte Umstände. Er hält dich wach und auf Trab, was ihn manchmal recht nützlich macht. Wenn du dich jedoch die meiste Zeit des Tages gestresst fühlst, kann sich dies negativ auf deine Gesundheit auswirken. Hier sind meine 5 Lieblings-Stressmanagementmethoden für Au Pairs.

Schlafen

Das einfachste, was du tun kannst, um deinen Stresspegel zu reduzieren, ist schlafen! Versuche dich eine ganze Nacht lang auszuruhen. Die empfohlene Schlafdauer für Erwachsene beträgt 7 Stunden pro Nacht. Wenn dir das nicht reicht, kannst du auch ein Nickerchen machen, während deine Gastkinder in der Schule sind. Du solltest jedoch nicht zu viel schlafen, da du dich durch zu viel Schlaf müde und ausgelaugt fühlen könnest.

Lächeln

Ein weiterer schneller und einfacher Weg, um Stress abzubauen: Lächeln! Es hilft, deine Muskeln zu entspannen und verändert die Chemie deines Gehirns. Außerdem senkt es den Blutdruck und sorgt so dafür, dass du dich wohler fühlst. Wenn dein Au Pair Kind also das nächste Mal beim Frühstück Milch verschüttet, werde nicht wütend, sondern lache einfach darüber!

Sport

Regelmäßige Bewegung hat sich als eine fantastische Möglichkeit erwiesen, Stress zu reduzieren. Das Training hilft, Endorphine freizusetzen, wodurch du dich sofort besser fühlst. Gehe morgens laufen, fahre mit dem Fahrrad durch die Nachbarschaft oder mache abends einen langen Spaziergang. Wofür auch immer du dich entscheidest, es ist mit Sicherheit gut für deine körperliche und geistige Gesundheit.

Kommuniziere

Sprich darüber. Jeder fühlt sich manchmal gestresst. Erzähle deinen Au Pair Freunden, deiner Familie oder deiner Gastfamilie, dass du dich momentnat gestresst fühlst. Sie werden wahrscheinlich versuchen, dir zu helfen, und haben vielleicht ein paar nützliche Tipps, wie du mit dem Stress umgehen kannst.

Entspanne sich

Zu guter Letzt: Entspanne dich! Ich weiß, es ist leichter gesagt als getan, aber es gibt viele gute Möglichkeiten, Abstand vom Alltag zu nehmen. Versuche zu meditieren oder nimm eine lange heiße Dusche, um deine Muskeln zu entspannen. Höre deine Lieblingsmusik oder lies ein gutes Buch. Finde heraus, was du am liebsten machst, um dich zu entspannen, und versuche, es regelmäßig zu tun.
 
Ein gestresstes Au Pair ist nicht das Au Pair, das deine Gastkinder verdienen und deine Gasteltern brauchen. Wenn du anfängst, dich gestresst zu fühlen, atme tief ein und zähle bis zehn. Am Ende des Tages bist du der Erwachsene, und du solltest die Situation unter Kontrolle haben. Dein gestresstes Selbst könnte Dinge sagen oder tun, die du nicht tun würdest, wenn du entspannt bist. Versuche also immer, die Balance zu finden, um eine tolle Zeit als Au Pair zu haben.
 
Ich hoffe, ich konnte helfen.
 
Bis zum nächsten Mal,
 
Sammy-Jo
Meine Tipps für New Yorkvon Sammy-Jo am 09 Apr, 2019Lesen Sie mehr »
Das passende Geschenk für dein Gastkindvon Leonie am 16 Apr, 2019Lesen Sie mehr »
Gedanken...
Schreiben Sie eine Antwort:
Schließen Sie sich unserer Platform an
AuPair.com ist sozial unterwegs - besuchen Sie uns in den Sozialen Medien, schließen Sie sich unserer Platform an und erhalten Sie die neuesten Updates der Au Pair-Welt
Abonnieren Sie unseren Newsletter:
anmelden als:
Au Pair
Gastfamilie
Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, Nachrichten von AuPair.com zu erhalten. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen.
Schließen Sie sich uns an!
Freuen Sie sich darauf, Teil des Au Pair-Programms zu werden? AuPair.com hilft Ihnen, Ihr zukünftiges Au Pair/ Ihre zukünftige Gastfamilie zu finden.
Melden Sie sich an und erfahren Sie, wie wir Ihnen helfen können:
Als Au Pair anmelden Als Familie anmelden