au pair

Mein Zeitplan als Au Pair in New York

von Sammy-Jo auf Jun 11, 2019
Mein Zeitplan als Au Pair in New York
Immer wenn ich erzähle, dass ich ein Au Pair in New York war, fragen mich alle, wie mein Tagesablauf bzw. mein Zeitplan aussah. Also habe ich beschlossen, meinen Zeitplan hier für alle aufzuschreiben, sodass sich zukünftige Au Pairs ein Bild davon machen können. In diesem Blogbeitrag erzähle ich alles, was ich während meines Au Pair Aufenthalts in den USA an einem durchschnittlichen Tag gemacht habe.

6.00 Uhr: Beginn meines Tages

Normalerweise stand ich jeden Tag um 6 Uhr auf. Auf diese Weise hatte ich genug Zeit, um zu duschen, mir die Zähne zu putzen und mich anzuziehen, bevor ich die Kinder wecken musste. An Tagen, an denen ich mich wirklich müde fühlte, verlegte ich meine Dusche auf den Abend und schlief stattdessen weitere 15 Minuten. 

6.30 Uhr: Wecken der Kinder

Eine halbe Stunde später versuchte ich, die Kinder zu wecken. Ich sage versuchen, denn sobald ich eines von ihnen geweckt hatte, ist das anderen wieder eingeschlafen. Als ich sie endlich aufweckte, war es an der Zeit, ihnen die Zähne zu putzen, die Haare zu waschen und sie anzuziehen. Während sie ihre Betten machten, fing ich an, Frühstück zu machen. Meistens gab es Cornflakes, aber manchmal bevorzugten sie Waffeln oder Eier, also bereitete ich ihnen das Gericht zu, auf das sie Lust hatten.

7.30 Uhr: Kinder zur Schule bringen

Der Schulbus traf gegen 7.30 Uhr bei uns ein. Das war normalerweise der stressigste Teil des Tages für mich, da ich jeden Tag befürchtete, Elliott, mein Gastkind, würde den Bus verpassen, weil es Stunden dauerte, bis er seine Schuhe angezogen hat. Glücklicherweise (und zu meiner Überraschung) schaffte er es immer gerade noch rechtzeitig aus dem Haus. Zu Beginn meines Au Pair Jahres waren die Zwillinge zu jung, um mit dem Bus zu fahren, also warteten wir darauf, dass Elliott in den Bus stieg, und stiegen dann gegen 8 Uhr ins Auto, um selbst zur Schule zu fahren. Die Fahrt mit dem Auto zur Schule dauerte etwa 15 Minuten in eine Richtung, was bedeutet, dass ich normalerweise um 8.30 Uhr wieder zu Hause war.

8.30 Uhr: Wäsche machen

Dienstags und donnerstags war es Zeit, die Wäsche zu waschen. Wenn ich von der Schule zurückkam, holte ich die schmutzige Wäsche der Kinder aus ihren Zimmern und steckte sie in die Waschmaschine. Etwa anderthalb Stunden später wechselte ich die nun saubere Wäsche in den Trockner und wartete eine weitere Stunde. Dann war es an der Zeit, die frisch getrocknete Wäsche zu falten und wegzulegen.

11.30 Uhr: Freizeit

Wann immer ich mit der Wäsche fertig war, hatte ich etwas Freizeit. Während dieser Tageszeit traf ich mich mit einigen meiner Au Pair Freunde, ging ins Kino oder manchmal (aber seien wir ehrlich: sehr selten) ins Fitnessstudio.

14.30 Uhr: Zwillinge abholen

In den ersten 6 Monaten meines Au Pair Jahres musste ich die Zwillinge von der Schule abholen. Das bedeutete ein weiteres 15-minütiges Theater mit Rose, Marc und mir. Manchmal waren sie so müde, dass sie auf dem Rücksitz eingeschlafen sind, aber das machte mir nichts aus: Die Show musste weitergehen, oder?

Sobald wir nach Hause kamen, mussten die Zwillinge duschen. Normalerweise half ich ihnen, das Shampoo aus den Haaren zu spülen, aber sie waren alt genug, um den Rest selbst zu erledigen. Normalerweise bekamen sie keine Hausaufgaben, so dass sie danach frei spielen konnten.

16.30 Uhr: Warten auf den Bus

Gegen 16.30 Uhr nachmittags stieg Elliott aus dem Bus und stürmte ins Haus, um uns alles über seinen Tag zu erzählen. Als die Aufregung nachließ, war es Zeit für seine Dusche und Hausaufgaben. Sobald er fertig war, gesellte er sich zu seinen Geschwistern und spielte mit ihnen.

17.00 Uhr: Zubereitung des Abendessens für die Kinder

Normalerweise begann ich um 5 Uhr mit der Zubereitung des Abendessens für die Kinder. Meine Gastmutter sagte mir im Voraus, was ich jede Woche für das Abendessen kochen sollte. Die Mahlzeiten, die ich zubereiten musste, erforderten keine ausgezeichneten Kochkenntnisse: Ich hatte das Glück, entweder etwas aufwärmen zu können, das meine Gastmutter am Vortag gekocht hatte, oder Pasta zu machen.

17.30 Uhr: Abendessen

Die Essenszeit war manchmal schwierig. Die Kinder waren immer noch wild vom Spielen und es war schwer, sie auf ihren Sitzen zu halten. Während des Essens verbrachte ich die meiste Zeit damit, sie dazu zu bringen, ihr Besteck statt ihrer Hände zu benutzen (ich war sehr stolz auf mich, als sie es endlich taten).

18.00: Bettfertig machen

Zu Beginn meines Jahres dachte ich, 18.30 Uhr sei wirklich früh, um die Kinder bettfertig zu machen, wenn sie schon um 19.30 Uhr im Bett sein mussten. Ich wusste nicht, dass sich die Kinder in Zeitlupe bewegen würden, wenn sie wussten, dass es bald Zeit fürs Bett war. Technisch gesehen mussten sie sich nur die Zähne putzen und ihren Schlafanzug anziehen, damit ich ihnen eine Gutenachtgeschichte vorlesen konnte. Aber die meiste Zeit waren sie immer noch so voller Energie, dass ich beschloss, sie um 18 Uhr bettfertig zu machen. Ehrlich gesagt, sie schafften es immer noch, nach ihrer Schlafenszeit im Bett zu sein, aber wir machten zumindest einige Fortschritte.

Dein Zeitplan als Au Pair mag anders aussehen, aber so gestaltete sich ein Tag im Leben eines Au Pairs für mich. Offensichtlich war er manchmal anstrengend. Aber das Lachen und die Umarmungen, die ich von den Kindern bekam, waren es wert.

Au Pair USA vs. Au Pair Europavon Sammy-Jo am 04 Jun, 2019Lesen Sie mehr »
Die besten Orte für ein Au Pair in Europavon Lorenzo am 14 Jun, 2019Lesen Sie mehr »
Gedanken...
Schreiben Sie eine Antwort:
Schließen Sie sich unserer Plattform an
AuPair.com ist sozial unterwegs - besuchen Sie uns in den Sozialen Medien, schließen Sie sich unserer Platform an und erhalten Sie die neuesten Updates der Au Pair-Welt
Abonnieren Sie unseren Newsletter:
anmelden als:
Au Pair
Gastfamilie
Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, Nachrichten von AuPair.com zu erhalten. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen.
Schließen Sie sich uns an!
Freuen Sie sich darauf, Teil des Au Pair-Programms zu werden? AuPair.com hilft Ihnen, Ihr zukünftiges Au Pair/ Ihre zukünftige Gastfamilie zu finden.
Melden Sie sich an und erfahren Sie, wie wir Ihnen helfen können:
Als Au Pair anmelden Als Familie anmelden