Au Pair Vermittlung, Nanny, Kindermädchen, SeniorenbetreuerIn au pair
Forgot?
Neu anmelden

Ein täglicher oder wöchentlicher Plan für das Au Pair

 
Um eine gut funktionierende Beziehung zwischen dem Au Pair und der Gastfamilie aufzubauen, bzw. um zukünftige Probleme zu vermeiden, ist es ganz wichtig, vor allem am Anfang zusammen zu kommen und über den Ablauf des Tages / der Woche zu reden. 
 
Die Gastfamilie sollte dem Au Pair einen wöchentlichen Arbeitsplan vorlegen, wo die Aufgaben nicht nur zeitlich festgelegt sind, sondern auch genau beschrieben werden, sodass keine Missverständnisse entstehen können.
 

Was müssen Gastfamilien und Au Pair selbst absprechen?


  • Welche Aufgabe soll wann erfüllt werden und wie viel Zeit sollte man dafür einplanen
  • Erwartungen sollten beschrieben werden, anstatt „Kinderzimmer aufräumen“ sollte es eher heißen: „Spielzeuge zurück ins Regal räumen, falte die Kleidung der Kinder und räume sie in den Schrank ein, Freitags sollte auch durchgesaugt werden“
  • Wann sind Familienaktivitäten und wo sollte das Au Pair teilnehmen: „Abendessen, jeden Abend um 7 Uhr“
  • Wann ist für das Au Pair Freizeit geplant?  „Zwischen 10-13 Uhr vormittags kannst du dir die Zeit selber einteilen / für dich nutzen
  • Wann wird das Au Pair die Sprachschule besuchen?
  • Es ist auch ratsam die Arbeitszeiten der Eltern in dem Plan aufzulisten, damit sich das Au Pair schneller an den Familienalltag gewöhnen kann
     
Grundsätzlich ist es wichtig, dass das Au Pair die Erwartungen der Gasteltern verstanden hat und gleichzeitig die Gasteltern die Erwartungen des Au Pairs kennen. Wichtig ist natürlich auch, nachdem man die Erwartungen ausgetauscht hat, diese anzuerkennen und mit ihnen umgehen zu können.