au pair

Nach dem Au Pair Aufenthalt: Einen Job bei NGOs finden

von Alena auf Jan 23, 2020
Nach dem Au Pair Aufenthalt: Einen Job bei NGOs finden
Siehst du dich selbst als jemanden, der viele verschiedene Interessen, Kompetenzen und Erfahrungen hat, aber keinen Job findet, der seinen Bedürfnissen und Erwartungen entspricht? Hast du das Gefühl, dass es wirklich wichtig war, deiner Gastfamilie zu helfen? Willst du eine Veränderung bewirken und die Welt zu einem besseren Ort machen? Wenn du mindestens eine der Fragen mit "Ja" beantwortet hast, solltest du als nächsten Schritt nach deinem Au Pair Aufenthalt einen Job bei einer NGO in Erwägung ziehen.

Was machen die Mitarbeiter von NGOs?

Collins Wörterbuch definiert eine Nichtregierungsorganisation oder kurz NGO (Englisch: non governmental organization) als "eine gemeinnützige Organisation, die unabhängig von jeder Regierung arbeitet, typischerweise mit dem Ziel, ein politisches oder soziales Problem anzugehen". Wahrscheinlich hast du schon von NGOs wie AIESEC, Ärzte ohne Grenzen oder Greenpeace gehört. Normalerweise hat eine NGO ein Thema oder eine Frage, an der sie arbeitet, wie z.B. humanitäre Hilfe, Kinder und Jugendliche, Flüchtlinge, Natur- und Tierschutz, Menschenrechte, Religion, Bildung usw. 
 
Insider bei NGOs witzeln manchmal darüber, dass es zu jedem Thema bestimmt irgendwo auf der Welt eine NGO gibt. Und damit liegen sie ziemlich richtig: Im Jahr 2019 beispielsweise gab es alleine in Deutschland mindestens 616 NGOs, die sich mit praktisch jedem erdenklichen Thema befassen. Es gibt sicher noch viele mehr, aber einige sind sehr klein oder nennen sich selbst "Initiativen", so dass sie vielleicht nicht so bekannt sind wie die größeren Organisationen. 
 
Diese Art von Popularität ist verständlich: Sich in NGOs zu engagieren, ermöglicht es einem, etwas Sinnvolles zu tun, denjenigen zu helfen, die es brauchen - egal ob es sich um Menschen, Tiere oder Ozeane handelt - und positive Veränderungen in die Welt zu bringen.
 
Abhängig von der Größe einer NGO haben gibt es entweder nur sehr wenige bezahlte Stellen und viele Freiwillige oder sie getrennte Abteilungen für ein Projekt und Produktentwicklung, Öffentlichkeitsarbeit, Marketing, Personal und so weiter. Daher gibt es bei NGOs unterschiedliche Stellen:
  • Jugendbetreuer
  • Projektleiter
  • Berater
  • Sozialarbeiter
  • Fundraising Manager
  • Verwaltungsassistentin
  • Übersetzer
  • Buchhalter
  • Anwalt
  • Experte/ Sachverständiger 
  • Programm-Assistent
  • Finanzfachmann
  • Manager für Kommunikation oder Forschung
  • Manager für Veranstaltungen und Marketing
  • Praktikant
  • und vieles mehr, je nach den Interessen, Fähigkeiten und Kompetenzen des Kandidaten.
Jetzt hast du also ein mehr oder weniger klares Bild von den möglichen Arbeitsplätzen, die NGOs anbieten können. Aber das Wichtigste ist, dass du dich selbst fragst, was du gerne machen möchtest und wo deine Stärken liegen. Viele Menschen bezeichnen ihre Arbeit als Auftrag oder Schicksal, und anderen zu helfen scheint diesen Wünschen ziemlich nahe zu kommen. Aber man kann nicht jedem helfen, und deshalb ist es wichtig, etwas zu finden, das einen antreibt und motiviert. Etwas, wofür du wirklich deine Zeit und Energie aufwenden möchtest. Wenn du das herausfindest, wirst du verstehen, welche Art von Arbeit für dich die richtige ist und mit welcher Art von Organisation du gerne zusammenarbeiten würdest. Und wenn es mehr als ein Thema oder eine Gruppe gibt, mit der du arbeiten möchtest - wähle einfach eines aus, und für den Rest kannst du dich freiwillig melden. 

Wie viel kann man in einer NGO verdienen?

Die Arbeit in einer NGO kann schwierig sein, weil diese gemeinnützig sind. Ihr Hauptziel besteht also darin, etwas zu bewirken, und nicht Geld zu erwirtschaften. Dennoch müssen die Arbeitnehmer etwas verdienen, um leben und anderen helfen zu können.
 
In der Regel erhalten die NGO-Mitarbeiter ihre Gehälter aus den genehmigten Projekten und erhalten ihre Löhne entsprechend der Summe des gegebenen Zuschusses. Es ist jedoch eine recht seltene Situation, dass die Verwaltungs- und Personalkosten vollständig aus einem Zuschuss finanziert werden, so dass viele Organisationen auch Mitgliedsbeiträge einziehen, Menschen um Spenden bitten und Unterstützung von Partner und Spender erhalten.
 
Nichtsdestotrotz bedeutet das nicht, dass du umsonst arbeiten würdest. Je nach deiner Position in einer NGO und dem Land, in dem du arbeitest, kann dein Gehalt variieren. In den USA kannst du beispielsweise zwischen 30.000-35.000 $ pro Jahr als Praktikant und bis zu 85.000-90.000 $ als Programmverantwortlicher oder stellvertretender Direktor erhalten. Auch in Deutschland ist die Bandbreite groß: Hier beträgt das durchschnittliche Gehalt eines Projektleiters 48.875 €, ein Kommunikationsmanager erhält zwischen 37.000 und 62.000 €, ein Softwareingenieur kann bis zu 58.000 € verdienen. Ein Unternehmen in England hat eine Organisation rund 33.000 Pfund für die Position des Veranstaltungs- und Marketingmanagers angeboten. 
 
Aber auch hier hängt es von der Organisation und ihrer Finanzierung ab, so dass du dich auf der Website deiner Lieblings-NGos informieren solltest, bevor du dich für eine Stelle bewirbst.

Wo fange ich an?

Wir stellen fest: Es wird nicht einfach sein, eine Stelle in einer internationalen NGO zu bekommen. Viele Menschen arbeiten für kleinere Organisationen und engagieren sich jahrelang ehrenamtlich in lokalen NGOs, bevor sie sich qualifiziert genug fühlen, um sich für eine leitende Position zu bewerben.
 
Wenn du jedoch wirklich für eine NGO arbeiten möchtest, die sich mit einem bestimmten Thema befasst - sei mutig und hartnäckig. Selbst wenn du noch nicht über die erforderlichen Fähigkeiten verfügst, bieten viele internationale NGOs oft großartige Einstiegspositionen an. Wenn du also gerade erst am Anfang deiner Karriere stehst, findest du bestimmt trotzdem viele Organisationen, die nach Praktikanten suchen. Daraus ergeben sich häufig interessante Möglichkeiten! So kannst du deine Intelligenz und deinen Enthusiasmus einsetzen, um etwas Gutes für die Gesellschaft zu tun. 
 
Für den Einstieg solltest du folgende Schritte befolgen: Finde Organisationen, die sich mit einem Thema befassen, für das du brennst; besuche Veranstaltungen, die von diesen Organisationen organisiert werden, um genau dort Menschen kennen zu lernen. Sei neugierig, aufgeschlossen und gespannt auf das Gespräch mit all diesen Weltveränderern - und wer weiß, vielleicht wirst du bald einer von ihnen!
 
Ein weiterer Tipp, der dir bei der Suche nach einem Job nützlich sein könnte: Wenn du eines Tages Manager in einer NGO werden willst, aber erst auf der Einstiegsebene sind, wirf einen Blick auf die Anforderungen für die Position eines Managers. Auf diese Weise bekommst du eine Vorstellung davon, welche Kompetenzen und Fähigkeiten du benötigst, wenn du dich in Zukunft für eine ähnliche Stelle bewerben möchtest.

Wie suche ich nach einer Stelle in einer NGO?

Grundsätzlich überall dort, wo du nach jeder anderen Stelle suchen würden. Natürlich ist es naheliegend, auf die Website oder die Social Media Kanäle der Organisation zu gehen oder alternativ eine Job-Website zu benutzen, die viele Angebote von verschiedenen Unternehmen sammelt. Es gibt eine Liste von Websites, auf denen du versuchen kannst, eine Stelle zu finden, die deinen Kriterien entspricht. Natürlich gibt es noch viel mehr davon, aber das könnte ein guter Anfang sein: 

Hilft mir das Au Pair Jahr, einen Job in einer NGO zu finden? 

Glaube uns - das wird es. Die meisten erwünschten Fähigkeiten, die Arbeitgeber bei ihren Arbeitnehmern suchen, hast du als Au Pair erworben:
  • Du sprichst eine Fremdsprache: Nach deinem Au Pair Jahr sprichst du zumindest deine Muttersprache und die Sprache der Gastfamilie. Die Kenntnis verschiedener Sprachen wird dir helfen, eine Stelle in einer internationalen NGO zu finden.
  • Verständnis für andere Kulturen: Wenn du in einer NGO Karriere machen willst, wirst du wahrscheinlich mit Menschen mit unterschiedlichem Hintergrund arbeiten müssen, die aus verschiedenen Kulturen und Gesellschaften kommen. Und gibt es eine bessere Möglichkeit, eine andere Kultur zu verstehen, als in sie vollständig einzutauchen und mit Vertretern der Gesellschaft unter einem Dach zu leben? 
  • Selbstständig, aber teamfähig: Du hast es geschafft, eine Gastfamilie zu finden, alle Dokumente vorzubereiten, ein Visum zu bekommen und alleine in ein anderes Land zu gehen. Und dort wurdest du ein Teil des Teams und hast gelernt, wie man ohne Probleme und Konflikte zusammenarbeitet. Müssen wir noch mehr sagen?
  • Erfahrung haben: Die Erfahrung als Au Pair ist viel mehr als die Betreuung von Kindern. Sie vermittelt dir auch wertvolle organisatorische und kommunikative Fähigkeiten, Verständnis für das Verhalten der Menschen, buchhalterische Fähigkeiten, Zuverlässigkeit und Flexibilität und andere Soft Skills, die Arbeitgeber suchen. 
Du willst nach deinem Au Pair Aufenthalt mehr über verschiedene Jobs erfahren? Dann bleib dran und lies nächsten Donnerstag mehr! 

Günstig reisen als Au Pairvon Alena am 21 Jan, 2020Lesen Sie mehr »
Kinderarzt werdenvon Felicia am 30 Jan, 2020Lesen Sie mehr »
Gedanken...
Schreiben Sie eine Antwort:
Schließen Sie sich unserer Plattform an
AuPair.com ist sozial unterwegs - besuchen Sie uns in den Sozialen Medien, schließen Sie sich unserer Platform an und erhalten Sie die neuesten Updates der Au Pair-Welt
Abonnieren Sie unseren Newsletter:
anmelden als:
Au Pair
Gastfamilie
Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, Nachrichten von AuPair.com zu erhalten. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen.
Schließen Sie sich uns an!
Freuen Sie sich darauf, Teil des Au Pair-Programms zu werden? AuPair.com hilft Ihnen, Ihr zukünftiges Au Pair/ Ihre zukünftige Gastfamilie zu finden.
Melden Sie sich an und erfahren Sie, wie wir Ihnen helfen können:
Als Au Pair anmelden Als Familie anmelden