au pair

Au Pair Probleme und Konfliktlösung

Während des Au Pair Aufenthalts können Probleme zwischen dem Au Pair und der Gastfamilie auftreten. Ein Au Pair bei sich aufzunehmen oder als ein Au Pair zu arbeiten kann manchmal schwierig sein. Für viele Konflikte gibt es aber eine Lösungsansätze, die beiden Seiten helfen.

In diesem Artikel haben wir eine Reihe von Problemfällen aufgelistet und praktische Tipps, wie Sie sie lösen können.

 
au pair probleme
Der Au Pair Aufenthalt hat gerade erst begonnen und schon stellen sich die ersten Probleme ein? Manchmal liegt es an der Sprachbarriere, am Kulturschock, Missverständnissen oder daran, dass sich eine Seite nicht an die Au Pair Programmrichtlinien hält. In diesem Artikel stellen wir bestimmte Situationen vor und zeigen Ihnen, wie Sie damit umgehen können.

Au Pair Probleme - Probleme mit der Gastfamilie

 
Problem: Du hast Dich mit einer Gastfamilie auf einen Au Pair Aufenthalt bei ihnen geeinigt, aber jetzt scheinen sie deine Nachrichten und Anrufe zu ignorieren.
 
Lösung: Dadurch, dass sich jeden Tag so viele Gastfamilien auf AuPair.com anmelden, sind die Chancen hoch, eine passende Familie zu finden. Stelle sicher, dass Du verschiedene Gastfamilien kontaktierst, bis Du die passende Familie für Dich findest. Von Deiner Seite zählt Offenheit und Ehrlichkeit. Falls Du Dich doch gegen die Familie entscheiden solltest, lass es sie wissen, damit sie schnell ein neues Au Pair finden können. 
 
Problem: Du hast Heimweh, Schwierigkeiten, neue Freunde zu finden und vermisst deine Familie und Freunde daheim.

Lösung: Heimweh zu haben ist in Deiner Situation ist völlig normal. Das neue Abenteuer mag am Anfang noch etwas zu viel für Dich sein, aber das muss Dich nicht davon abhalten, deine Zeit als Au Pair zu genießen. In unserem Au Pair Wiki findest Du nützliche Tipps zum Thema Freunde im Ausland finden und wie Du mit Heimweh umgehen kannst. Denk immer daran, dass Du mit Deiner Gastfamilie darüber reden kannst und sie Dich unterstützen können!
 
Problem: Du fühlst Dich von der Familie verbal angegriffen oder ausgenutzt.

Lösung: Wenn Du das Gefühl hast, dass die Familie Dich ungerecht behandelt, ist der erste Schritt, das Gespräch mit der Familie zu suchen. Falls Du Dich nicht imstande fühlst, die Eltern direkt anzusprechen, suche Dir eine Vertrauensperson. Das können Deine Ansprechpartner bei einer Au Pair Agentur sein oder Familie und Freunde zuhause. Sollte ein klärendes Gespräch nicht zur Besserung beitragen, solltest Du vielleicht darüber nachdenken, den Vertrag zu kündigen. Denk vorher an die möglichen Konsequenzen und wiege sie gegeneinander ab: Dein Visum könnte zum Beispiel auslaufen, wenn Du rechtzeitig keine neue Gastfamilie findest. Dennoch solltest Du nicht einfach bei der Gastfamilie bleiben, da sich die Zustände vielleicht sogar verschlimmern können. In schwerwiegenden Fällen solltest Du auch in Betracht ziehen, die Polizei zu informieren und die Ausländerbehörde über die Missachtung der Programmregeln zu informieren.
 
Problem: Du bist nach jedem Arbeitstag erschöpft, weil Du zu lange arbeitest, nicht genug Freizeit und zu viele Aufgaben hast.

Lösung: Wenn die Aufgaben, die Dir die Gastfamilie aufträgt, nicht im Vertrag festgehalten sind oder vorher nicht besprochen wurden, und wenn Du Dich von der Menge an Arbeit überwältigt fühlst, versuche zunächst mit Deiner Gastfamilie darüber zu reden und erkläre deine Situation. Die Gastfamilie hat vielleicht den Eindruck, dass bei Dir alles okay ist, wenn Du Dich ihnen nicht anvertraust. Besprich mit ihnen die Arbeitszeit. Denke daran, dass Du hauptsächlich für die Kinderbetreuung zuständig bist sowie für leichte Tätigkeiten im Haushalt. Falls Dich die Familie also mit anderen Aufgaben betraut, die vorher nicht diskutiert wurden, kannst Du Dich im Gespräch mit der Gastfamilie auf den Au Pair Vertrag berufen.
 
Problem: Die Sprachbarriere ist noch zu hoch: Du fällt Dir schwer, die Sprache des Gastlandes zu lernen und Dich mit der Familie auszutauschen. 

Lösung: Habe keine Angst zu sprechen! Beteilige Dich an den Gesprächen der Familie und stelle Fragen. Zeige Interesse an der Kultur des Gastlandes und finde mehr über die Interessen und Hobbies der Familie heraus. Versuche, so klar und deutlich zu sprechen und wiederhole dich, falls nötig. Gehe außerdem sicher, dass Du genug Zeit hast, einen Sprachkurs zu besuchen, um deine Grammatik, aber auch deine Aussprache zu verbessern.
 
Problem: Die Gastfamilie ist ganz anders als Du sie Dir vorgestellt hast, in ihrem Profil haben sie sich anders dargestellt. 

Lösung: Bevor Du Dich für eine Familie entscheidest, solltest Du mehrere Skype-Interviews führen, um Dir einen guten Eindruck von ihnen zu verschaffen. Vielleicht kannst Du auch Kontakt zu vorherigen Au Pairs der Gastfamilie aufbauen, sodass Du eine dritte Meinung hast und noch besser einschätzen kannst, ob sie wirklich zu Dir passen. Traue dich, Fragen zu stellen und lasse sie Deine Erwartungen und Voraussetzungen wissen. 
 
Problem: Deine Erziehungsmethoden unterscheiden sich von denen der Gasteltern und die Familie stimmt nicht mit Deinen Methoden überein.

Lösung: Menschen haben unterschiedliche Vorstellungen davon, was eine gute Erziehung ausmacht. Selbst wenn Du von anderen Methoden überzeugt bist und neue Ideen einbringen könntest, bestimmt immer die Gastfamilie über die Erziehung ihrer Kinder. Besprich dieses Thema mit der Gastfamilie, bringe Deine Meinung mit ein, aber behalte immer im Hinterkopf, dass die Familie das letzte Wort in dieser Sache hat. Denke außerdem daran, dass das Au Pair unter KEINEN Umständen körperliche Strafen anwenden darf!
 
Problem: Die kulturellen Unterschiede erscheinen größer als erwartet. 

Lösung: Eigne Dir vor Deiner Ankunft im Gastland Wissen über die Kultur und das Land an und erweitere Deine Kenntnisse, sobald Du angekommen bist. Der Grundgedanke des Au Pair Programms ist ein kultureller Austausch, als Teilnehmer solltest Du also offen bleiben für neue Eindrücke und Erfahrungen bleiben.
 
Problem: Die Gastfamilie bezahlt die vorher festgelegte Höhe an Taschengeld nicht.

Lösung: Die Höhe des Taschengeldes sollte im Au Pair Vertrag festgelegt sein. Wenn sich die Gastfamilie nicht daran hält, ist es an Dir, das Thema anzusprechen und Dich auf den Vertrag zu berufen. Falls sich die Gasteltern weigern, Dir das volle Taschengeld auszuzahlen, frage sie nach dem Grund. Oft liegen Missverständnisse vor, die ihr am besten im direkten Gespräch klärt. 
 
Problem: Die Kinder akzeptieren Dich nicht als ihr Au Pair.

Lösung: Die Situation ist nicht nur neu für dich, sondern auch für die Kinder. Auch sie brauchen wahrscheinlich etwas Zeit, um sich an Dich zu gewöhnen. Es kann sehr schwer für sie sein, eine neue Person in ihrem Umfeld zu akzeptieren, wenn sie sonst alleine mit ihren Eltern oder vertrauten Personen sind. Führe deshalb nicht nur mit Deinen Gasteltern, sondern auch mit den Kindern ein Skype Interview. So können sie einen ersten Eindruck von Dir gewinnen und sich schon einmal daran gewöhnen, dass Du bald bei ihnen wohnen wirst. Wenn Du erst einmal bei der Familie lebst, versuche dich, an so vielen Familienaktivitäten wie möglich zu beteiligen. Auf diese Art werden Dich die Kinder schneller als Familienmitglied anerkennen, und nicht nur als bloßes Kindermädchen. Lasse ihnen etwas Zeit, sich an Dich zu gewöhnen und sprich offen mit ihnen über ihre Meinung. Dadurch baust Du schneller Vertrauen zu ihnen auf.
 
Problem: Deine Gastfamilie erlaubt Dir nicht, Freunde einzuladen.

Lösung: Frage direkt zu beginn, ob deine Gasteltern Dir erlauben, Besuch zu empfangen. Du solltest Dich an ihre Regeln halten und mit ihnen besprechen, ob sie Ausnahmen gestatten. 
 
Problem: Du folgst einer bestimmten Ernährungsform, die sich von der Deiner Gastfamilie unterscheidet.

Lösung: Mittlerweile ist es normal, einen vegetarischen/veganen Lebensstil zu führen; auch Allergien, die dazu führen, dass Du bestimmte Lebensmittel nicht essen darfst, kommen häufiger vor. Grundsätzlich empfehlen wir, diese Informationen im Profil anzugeben oder sie während des ersten Skype Interviews anzusprechen. Oft ist es auch hilfreich, Details zur Ernährung in den Vertrag mit aufzunehmen. Trotz Deiner eigenen Entscheidung, musst Du in einer nicht-vegetarischen Familie damit rechnen, Mahlzeiten mit Fleisch oder anderen Tierprodukten zuzubereiten. Bedenke daher vorher, ob es Dir  etwas ausmachen würde und ob eine Gastfamilie mit denselben Werten nicht besser zu Dir  passt.
 

Gastfamilie Probleme - Probleme mit dem Au Pair

Das Problem: Das Au Pair nutzt das Programm als günstige Möglichkeit in ein anderes Land reisen zu können.

Lösung: Bevor Sie ein Au Pair anstellen, verschaffen Sie sich einen guten Eindruck von der Person. Führen Sie einige Skype Gespräche um sicherzugehen, dass die Kandidatin Interesse an dem Programm hat, versucht die Aufmerksamkeit der Kinder zu erhalten und mit Ihnen in Kontakt bleiben möchte. 

Das Problem: Das Au Pair stimmt einem Aufenthalt mit der Gastfamilie zu, scheint aber weitere E-Mails und Anrufe zu ignorieren. 

Lösung: Da sich täglich viele Gastfamilien auf der Website registrieren, sind die Chancen groß, eine passende Gastfamilie zu finden. Das gleiche gilt auch für Gastfamilien die ein Au Pair suchen. Es gibt viele Au Pairs, die nach der passenden Familie suchen. Kontaktieren Sie am besten zahlreiche Kandidaten, um tatsächlich das passende Au Pair für Ihre Familie zu finden. 

Das Problem: Das Au Pair ist nach jedem Arbeitstag völlig erschöpft, weil sie zu viel arbeitet, nicht genügend Freizeit und zu viele Aufgaben hat. 
 
Lösung: Besprechen Sie untereinander die Arbeitszeiten. Das Au Pair ist für Aufgaben zuständig, die mit den Kindern zu tun haben, ebenso wie für leichte Hausarbeiten. Wenn einem Au Pair alles zu viel wird, muss sie mit der Gastfamilie sprechen und erklären, wie es ihr mit der Situation geht. Die Gastfamilie denkt vielleicht, dass es ihr gut geht, wenn sie nicht über ihre Problem spricht. 

Das Problem: Das Au Pair weigert sich eine andere Sprache zu sprechen und kann nicht mit der Gastfamilie kommunizieren. 

Lösung: Ermutigen Sie das Au Pair dazu zu sprechen! Beziehen Sie sie in Ihre Konversationen ein und stellen Sie Fragen. Zeigen Sie Interesse an der Kultur und dem Leben des Au Pairs und finden Sie heraus, über was sie gerne spricht. edenken Sie, dass Sie anfangs klar und langsam mit dem Au Pair sprechen und gegebenenfalls Sätze auch wiederholen. Stellen Sie sicher, dass Ihr Au Pair genügend Zeit hat, um einen Sprachkurs zu besuchen und die Grammatik sowie die gesprochene Sprache zu verbessern.

Das Problem: Das Au Pair surft zu viel im Internet und ist immer in der Nähe ihres Smartphones, Laptops oder Tablets. 

Lösung: Ein Au Pair sollte nicht ständig im Internet sein, während es arbeitet und auf die Kinder aufpasst. Die Gastfamilie sollte diese Regel wirklich klar machen. Nichtsdestotrotz sollte die Nutzung des Internets während der Freizeit des Au Pairs nicht verboten werden. Die Gastfamilie muss verstehen, dass es für das Au Pair wichtig ist, mit Familie und Freunden zuhause zu kommunizieren. Sie können diesen Punkt mit dem Au Pair vor dem Aufenthalt besprechen und diesen auch im Au Pair Vertrag festhalten.

Das Problem: Das Au Pair verbringt einen großen Teil ihrer Zeit am Telefon und führt teure internationale Gespräche, weil sie Familie und Freunde vermisst

Lösung: Sprechen Sie mit dem Au Pair und vereinbaren Sie Regeln zur Nutzung des Telefons und des Internets: Skype könnte eine tolle Lösung für das Au Pair sein, um die Familie und Freunde zu sehen, obwohl sie weit voneinander entfernt sind. Als Gastfamilie können Sie das Au Pair unterstützen, indem Sie dem Au Pair ein herzliches willkommen heißt und sich um sie in verschiedenen Situationen kümmert. Damit das Au Pair immer etwas zu tun hat, kann sie auch an Aktivitäten teilnehmen, um neue Menschen zu treffen. Indem das Au Pair einen Sprachkurs belegt, wird das Au Pair nicht nur die Sprachkenntnisse verbessern, sondern auch Leute kennenlernen, die sich in einer ähnlichen Situation befinden.

Das Problem: Das Au Pair scheint anders zu sein, als sie im Profil vorgegeben hat. Eventuell sind sogar falsche Referenzen in dem Profil. 
 
Lösung: Bevor Sie ein Au Pair aussuchen, vereinbaren Sie mehrere Telefonate oder Skype Gespräche um einen guten Eindruck zu erhalten. Die Interviews spielen eine wichtige Rolle und sind hilfreich, um zu entscheiden, ob die Kandidatin das perfekte Au Pair ist oder nicht. Scheuen Sie sich nicht, Fragen zu stellen und sprechen Sie über Ihre Erwartungen und Anforderungen im Detail.

Das Problem: Die Erziehungsmethoden des Au Pairs unterscheiden sich von denen der Gastfamilie und die Gastfamilie stimmt mit diesen nicht überein. 
 
Lösung: Menschen übernehmen normalerweise einige Erziehungsmethoden, die sie zuhause, in der Schule, etc. gelernt haben. Auch wenn das Au Pair vielleicht andere Erziehungsmethoden hat, können diese auch neue Ideen für die Gastfamilie bringen. Die Gasteltern werden aber immer die Art der Erziehung für ihre Kinder vorgeben. Besprechen Sie dies mit dem Au Pair und erklären Sie ihr auch die Methoden, denen sie folgen soll.  Ein Au Pair darf dem Kind gegenüber keine körperliche Gewalt ausüben, selbst wenn die Gasteltern diese Methode der Erziehung verwenden.

Das Problem: Das Au Pair benutzt illegale Streaming-Websites oder lädt etwas illegal runter. 
 
Lösung: Dem Au Pair ist es vielleicht nicht bewusst, dass Streaming in manchen Ländern illegal ist und bestraft wird. Als Gastfamilie sollten Sie sich mit dem Au Pair darüber sprechen, dass es wichtig ist, sich an das Gesetz des Landes zu halten. 

Das Problem: Das Au Pair kümmert sich nicht besonders um ihre persönliche Hygiene oder ihr Zimmer ist schmutzig. 
 
Lösung: Die persönliche Hygiene variiert von Land zu Land. Informieren Sie sich über kulturelle Unterschiede und sprechen Sie mit dem Au Pair über das Problem. Vielleicht können Sie auch hier Regeln festlegen, um gewissen Verhaltensweisen zu vermeiden. 

Das Problem: Das Au Pair geht jeden Abend aus und ist während der Arbeit immer müde. 
 
Lösung: Die Gastfamilie sollte die Art, wie das Au Pair seine Freizeit nutzt, respektieren. Dennoch sollte ihre Freizeitgestaltung ihre täglichen Aufgaben in der Familie nicht beeinflussen. Sprechen Sie mit Ihrem Au Pair über die Situation und versuchen Sie gemeinsam eine Lösung zu finden. 

Das Problem: Das Au Pair hat einen Führerschein, aber keine Fahrpraxis.
 
Lösung: Nehmen Sie sich die Zeit, mit dem Au Pair zu fahren und sie etwas üben zu lassen, damit sie sich an das Auto gewöhnen kann. Geben Sie Ihrem Au Pair die Sicherheit, die sie braucht. Wenn es nicht funktioniert, überlegen Sie sich, ob sie sich dann nicht besser mit öffentlichen Verkehrsmitteln fortbewegt.

Das Problem: Die kulturellen Unterschiede scheinen größer zu sein, als erwartet. 
 
Lösung: Lesen und sprechen Sie über die Kultur des Gastlandes und des Heimatlandes des Au Pairs vor der Ankunft des Au Pairs. Die Idee des Au Pair Programms ist ein kultureller Austausch, bei dem beide Seiten offen und gewillt sein sollten, eine neue Kultur kennenzulernen. 

Das Problem: Die Kinder akzeptieren das Au Pair nicht.
 
Lösung: Die Situation ist auch für die Kinder neu und sie werden eine Zeit brauchen, sich an diese zu gewöhnen. Es kann für sie schwierig sein, eine neue Person zu akzeptieren, wenn sie daran gewöhnt sind, viel Zeit mit ihren Eltern oder einer anderen Person, die sie mögen, zu verbringen. Am besten telefonieren Sie vorab gemeinsam mit Ihren Kindern mit dem Au Pair über Skype, damit auch die Kinder schon einen ersten Eindruck gewinnen können. Sobald das Au Pair in Ihre Familie gekommen ist, schließen Sie sie bei Familienaktivitäten mit ein. Auf diese Weise werden Ihre Kinder das Au Pair als Familienmitglied erleben und nicht als Ersatz für die Eltern.

Das Problem: Das Au Pair lädt Gäste ein. 

Lösung: Machen Sie klar, ob es es dem Au Pair erlaubt ist, Leute einzuladen oder nicht, damit das Au Pair die Familienregeln kennenlernt. Das Au Pair muss diese Regeln akzeptieren und im Fall einer Unstimmigkeit mit der Gastfamilie sprechen. 

au pair probleme

Das Problem: Sie haben herausgefunden, dass das Au Pair bestimmte Dinge nicht isst oder essen kann. 


Lösung: Viele junge Menschen folgen heutzutage einem vegetarischen oder veganen Lebensstil oder haben bestimmte Allergien oder Unverträglichkeiten. Grundsätzlich raten wir dazu, diese Infos schon auf dem Profil sichtbar zu machen oder diese bei dem Au Pair Interview zu besprechen. Wir empfehlen diese Details über Essen und Unverträglichkeiten  in dem Au Pair Vertrag festzuhalten. 

Tipps für ein effektives Feedback

Während Sie über verschiedene Punkte sprechen, hören Sie sich gegenseitig gut zu und versuchen Sie, Monologe zu vermeiden. 
  • Ihre Aussagen sollten Beispiele enthalten, um bestimmte Situationen zu verdeutlichen
  • Benutzen Sie die “Ich”-Perspektive
  • Beschreiben Sie die Dinge, die Sie kritisieren möchten, jedoch ohne zu verurteilen
  • Kritisieren Sie die Handlung, nicht die Person
  • Seien Sie objektiv und positiv
  • Sprechen Sie auch über positive Aspekte und sprechen Sie Lob aus
Denken Sie daran, dass die Kündigung des Vertrags die letzte Pption sein sollte. Geben Sie der Gastfamilie oder Ihrem Au Pair Zeit sich an die neue Situation zu gewöhnen. Wenn Sie keine Einigung finden können, denken Sie an die Kündigungsfrist im Au Pair Vertrag

Wenn Sie weitere Fragen haben, werfen Sie auch einen Blick in unsere FAQs oder in unser Au Pair WIKI.

Es gibt Probleme mit meinem Au Pair Aufenthalt. Könnt ihr mir helfen?
Bei Problemen raten wir dazu, eine ehrliche Unterhaltung mit der Gastfamilie über die Konflikte, die aufgekommen sind, zu führen und gemeinsam eine Lösung zu finden. Die meisten Probleme können durch Kommunikation und ein entsprechendes Feedback gelöst werden!
 
Wenn sich keine Lösung finden lässt,  denke an die Regelung zur Kündigung des Vertrags. Wir raten Dir dazu, die Kündigungsfrist, die im Vertrag festgelegt wurde, einzuhalten. Während dieser Zeit kannst Du und Deine Gastfamilie nach einer alternativen Lösung suchen. So kannst Du z.B. dein Profil reaktivieren und versuchen, eine neue Gastfamilie zu finden. Unterstützt euch gegenseitig. 
 
AuPair.com kann Dir in diesem Fall nicht persönlich helfen, da wir lediglich als Plattform dienen, auf der sich Au Pairs und Gastfamilien finden können. Wir haben keine externen Büros in den Gastländern.
Wir kommen nicht mit unserem Au Pair zurecht. Was sollen wir tun?
Sprechen Sie ehrlich mit Ihrem Au Pair über die Probleme, die aufgetreten sind, und versuchen Sie, gemeinsam eine Lösung zu finden. Die meisten Konflikte können durch Feedback und Kommunikation geklärt werden. Wenn die Probleme doch unlösbar scheinen, können Sie den Vertrag auch auflösen. Denken Sie an die Kündigungsfrist für Au Pairs und Gastfamilien. Während dieser Zeit können beide versuchen, ein anderes Au Pair bzw. eine neue Gastfamilie zu finden. Unterstützen Sie sich gegenseitig in diesem Fall. 


Au Pair Definition: Was ist ein Au Pair Mädchen?
Au Pair Definition: Was ist ein Au Pair Mädchen? weiter »
Au Pair Aufgaben und Pflichten: Was macht ein Au Pair?
Au Pair Aufgaben und Pflichten: Was macht ein Au Pair? weiter »
Gastfamilie Pflichten: Was sind die Aufgaben als Gastfamilie?
Gastfamilie Pflichten: Was sind die Aufgaben als Gastfamilie? weiter »
Au Pair Tagesablauf: Beispiel-Arbeitsplan für das Au Pair
Au Pair Tagesablauf: Beispiel-Arbeitsplan für das Au Pair weiter »
Au Pair Vertrag: Alle Infos & Download Au Pair Mustervertrag
Au Pair Vertrag: Alle Infos & Download Au Pair Mustervertrag weiter »
So können Sie sich als Au Pair oder Gastfamilie Sicherheit verschaffen
So können Sie sich als Au Pair oder Gastfamilie Sicherheit verschaffen weiter »