Au Pair Vermittlung, Nanny, Kindermädchen, SeniorenbetreuerIn au pair
Forgot?
Neu anmelden

Richtlinien für das Taschengeld / Gehalt

 
Das Au Pair erhält für seine Unterstützung im Altag von der Gastfamilie einige Leistungen. Die folgende Liste ist eine Richtlinie und soll zeigen, was das Au Pair neben dem Taschengeld / Gehalt von der Gastfamilie erwarten darf:
 
  • Das Au Pair hat mindestens 1,5 Tage pro Woche Freizeit und zusätzlich ein volles Wochenende im Monat
  • 2 Tage bezahlten Urlaub pro Monat 
  • Unterkunft und Verpflegung werden gestellt
  • Fahrtkosten zu und von der Sprachschule
  • (optional) Urlaub zusammen mit der Gastfamilie, sollte das Au Pair während des Urlaubs arbeiten, zählt es als normale Arbeitszeit, fährt es allerdings als „Tourist“ mit, kann das als bezahlten Urlaub gelten
  • (optional) Das Au Pair hat Zugang zu einem Auto während der Freizeit
  • (optional) Die Reisekosten für An- und Abreise werden übernommen 
     

Au Pair Taschengeld pro Land
 

Land Std / Woche Taschengeld pro Monat
Australien 25-30 800-1000 AU$
Österreich 20 415,72 €
Belgien 20 450 €
Kanada 25 800 CAD
Dänemark 30 3.200 DKK
Finland 30 250 €
Frankreich 35 260-320 €
Deutschland 30 310 € (260 + 50)
Island 30 40.000 IKR
Irland 30 400€
Italien 30 250-300 €
Japan 30 40.000 Yen
Niederlande 30 340 €
Neuseeland 40 600-800 NZ $
Norwegen 30 5.000 NOK
Spain 30 200-250 €
Schweden 25 3.500 SEK
Der Schweiz 30 500-750CHF
Großbritannien 30 280 GBP
Die USA 45 800 USD


In den meisten Ländern ist ein Minimum Gehalt für Au Pairs national festgelegt. Natürlich gibt es Gastfamilien, die mehr als das Minimum für Au Pairs zahlen. Bevor man sich auf einen Betrag festlegt, sollte sich sowohl die Gastfamilie als auch das Au Pair mit den nationalen Durchschnittsgehältern vertraut machen. 

Grundsätzlich, sollte man sich einen individuellen Betrag erarbeiten es  wird empfohlen folgende Punkte dabei in Betracht zu ziehen:
 
  • Das Taschengeld sollte von nationalen Standards abhängen und von dem Wohnort der Gastfamilie (Stadt oder Land).
  • Alter des Au Pairs
  • Kinderbetreuungserfahrung des Au Pairs
  • Summe der Arbeitsstunden pro Woche
  • Zusätzliches Babysitten am Abend oder Wochenende
  • Auf wie viele Kinder das Au Pair durchschnittlich aufpasst
  • Das Alter der Kinder 
  • Kinder mit besonderen Auffälligkeiten
  • Wie viel Haushaltstätigkeiten/Mahlzeitvorbereitung in den Aufgabenbereich fallen 
  • Wenn das Au Pair auch zusätzliche Sachen organisiert wie Kindergeburtstage, etc. 

Wir empfehlen den Gastfamilien vor Ort ein Konto für das Au Pair einzurichten, sodass sowohl die Familie als auch das Au Pair das Gehalt besser kontrollieren kann.