au pair

Granny Au Pair

Das Granny Au Pair ist ein soziales Projekt, das älteren Kandidaten die Chance gibt, die Welt zu entdecken.
 
Das Konzept des Granny Au Pair ähnelt dem des “klassischen” Au Pairs, allerdings gibt es einige wichtige Unterschiede, die wir in diesem Artikel erklären. Hier geht es direkt zu den Abschnitten:
 
Granny Au Pair
Das Granny Au Pair Konzept ist ziemlich neu - es ist für all jene gedacht, die die 50 überschritten haben und sich von ihrem Alter nicht davon abhalten lassen wollen, die Welt zu erkunden! Als Au Pair Granny ins Ausland zu gehen, kann eine großartige Alternative zum “klassischen” Au Pair darstellen.
 
Granny Au Pairs erhalten Unterkunft und Verpflegung im Austausch für die Unterstützung bei der Kinderbetreuung. Die Aufgaben der Au Pair Großmutter hängen von der Vereinbarung zwischen ihr und der Gastfamilie ab und sind nicht durch ein offizielles Programm festgelegt.
 
Wichtig: Beim sogenannten Au Pair 50+ erhalten die Teilnehmer kein Taschengeld oder Gehalt. Um Geld zu verdienen, muss das Granny Au Pair offiziell bei der Familie angestellt sein und benötigt einen Arbeitsvertrag.
 
Tipp: Granny Au Pairs sollten im Brief an die Gastfamilie klarstellen, dass sie nicht am “klassischen” Programm teilnehmen. So sind die Bedingungen des Aufenthalts von Beginn an klar. 

Warum ein Granny Au Pair die beste Lösung für die Kinderbetreuung sein kann

Momentan erfreuen sich Granny Au Pairs großer Beliebtheit: Viele Gasteltern verbinden damit eine Warmherzigkeit und Reife, die sie sehr jungen Au Pair Mädchen noch nicht zutrauen.
Warum sollte Ihre Familie ein Granny Au Pair in Betracht ziehen?


Liebe, Warmherzigkeit und Erfahrung


Granny Au Pairs überzeugen durch ihr unbestreitbares Maß an Erfahrung in der Kinderbetreuung. Die meisten von ihnen sind Mütter und Großmütter und wissen ganz genau, was ein Kind braucht. Au Pair Großmütter sind darüber hinaus oftmals erfahren im Haushalt. Falls die Vereinbarung zwischen ihr und der Gastfamilie Haushaltstätigkeiten einschließt, kann die Gastfamilie sicher sein, dass der Haushalt so reibungslos laufen wird wie niemals zuvor.


Aufmerksamkeit und Fokus


Au Pairs 50 Plus können sich oft besser auf die Kinder konzentrieren als junge Au Pair Mädchen, die ihre Zeit auch noch mit Parties, Studieren, ihrem Liebesleben und dem Planen der Karriere verbringen. Granny Au Pairs sind oft schon in Rente, haben ihr Leben ausgekostet und suchen nun nach neuen Möglichkeiten, ihre Zeit, Liebe und Erfahrung mit anderen zu teilen. Zudem werden sie als Experte in der Kindesentwicklung jeden Schritt mitverfolgen und ihre Au Pair Kinder bald wie ihre eigenen Enkel betrachten.


Tradition 


Granny Au Pairs bringen einen weiteren Vorteil mit: Oft sind sie mit traditionellen Werten und Tugenden aufgewachsen, die sie an die Au Pair Kinder vermitteln können. Sie habe einen großen Erfahrungsschatz angesammelt und teilen diesen mit der ganzen Familie.

Granny Au Pair - Programmbedingungen

Die Teilnehmer gelten als Freiwillige und erhalten daher keine finanzielle Entlohnung. Dafür muss die Gastfamilie allerdings für Unterkunft und Verpflegung sorgen. Wichtig: Ein Au Pair Taschengeld muss nicht gezahlt werden (und ist ohne Arbeitserlaubnis sogar gegen das Gesetz).
 
Um Geld zu verdienen, müssen sich die Kandidaten für eine Arbeitserlaubnis im jeweiligen Land bewerben. Aber auch ohne direkte Bezahlung kann das Granny Au Pair Vorteile für beide Seiten haben, solange sowohl das Granny Au Pair als auch die Gastfamilie sich auf die Bedingungen einigen können und damit zufrieden sind.

Die Pflichten und Aufgaben eines Granny Au Pairs

Ein Granny Au Pair ist kein offizieller kultureller Austausch, daher gibt es auch keine festgelegten Bestimmungen über die Aufgaben und Pflichten der Au Pair Großmutter. In diesem Fall hängt alles von der Einigung beider Seiten ab. Natürlich gehört die Kinderbetreuung zu den gängigsten Aufgaben, auch leichte Haushaltstätigkeiten sind denkbar. Viele Gastfamilien erhoffen sich von ihrer Au Pair Oma vor allem einen gewissen Charme: Der Geruch von frisch gebackenen Keksen und Hausmannskost weckt auf bei vielen Gasteltern Erinnerungen an die Kindheit. Die meisten Großmütter sind mehr als bereit, diese Aufgabe zu übernehmen.

Granny Au Pair Taschengeld

Die Teilnehmerinnen des Projekts dürfen kein Geld annehmen, wenn sie als Freiwillige in das Gastland eingereist sind. Dennoch sollte die Gastfamilie in Betracht ziehen, die Reisekosten, eine private Versicherung sowie eventuelle Gebühren für einen Sprachkurs zu übernehmen. Optional kann die Gastfamilie auch ein Auto zur Verfügung stellen oder ein Abonnement des öffentlichen Nahverkehrs bezahlen. Diese Kosten fallen äußerst gering aus verglichen mit den Gebühren für viele Kindertagesstätten. Außerdem stellt die Übernahme dieser Kosten eine nette Geste dar, da Granny Au Pairs der Familie im Gegenzug fast kostenlos helfen.
 
Eine Bezahlung ist nur dann möglich, wenn beide Seiten einen Arbeitsvertrag unterschreiben, der die Entlohnung regelt, und die Familie das Granny Au Pair offiziell beschäftigt. Eine Arbeitserlaubnis für das Gastland ist die wichtigste Voraussetzung in diesem Fall. Fragen zum Thema Arbeitserlaubnis beantwortet die zuständige Botschaft. 

Versicherung

Die Regelung der Krankenversicherung ähnelt dem Ablauf beim “klassischen” Au Pair - wenn die Teilnehmerin aus einem EU-Land kommt, greift die Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC) und Gastfamilien aus der EU müssen nicht für die medizinische Grundversorgung aufkommen. Natürlich kann sowohl die Gastfamilie als auch die Kandidatin eine private Versicherung abschließen, was im Falle von
  • Nicht-EU Au Pairs in EU Ländern und
  • EU Au Pairs in Nicht-EU Ländern
verpflichtend ist. Wer die Kosten der Versicherung trägt, hängt von der Einigung beider Seiten ab - es gibt keine offiziellen Vorgaben dazu. Darüber hinaus kann auch eine Haftpflicht- und Unfallversicherung durchaus sinnvoll sein.

Visum für Granny Au Pairs

Da es sich bei dem Granny Au Pair nicht um einen offizielle Kulturaustausch, sondern um ein freiwilliges Projekt handelt, gibt es kein eigenes Visum für diesen Zweck. Deshalb kann es schwierig werden, ein Visum für einen längeren Aufenthalt zu erhalten und es ist oft einfacher, sich für Länder zu bewerben, für die kein Visum benötigt wird. Bei Fragen zum Thema Visum wenden Sie sich bitte an die Botschaft des Gastlandes in Ihrem Heimatland.

Granny Au Pair Kosten

Die Kosten der Teilnahme am Projekt sind schwer kalkulierbar, da die gesamte Planung von den Wünschen des Granny Au Pairs und der Gastfamilie abhängt. Beide Parteien müssen einen Kompromiss finden und festlegen, wer die Reisekosten und die Versicherung übernimmt. Da das Granny Au Pair kein Taschengeld erhält, ist es entgegenkommend von der Gastfamilie, diese Ausgaben zu übernehmen. Damit sinken natürlich auch die Kosten für die Teilnehmerin.
 
In jedem Fall empfehlen wir, die Chance für diesen einmaligen interkulturellen Austausch zu nutzen und auch im höheren Alter den Entdecker in sich zu finden! Es lohnt sich bestimmt!
 

Brauchen Au Pairs eine Versicherung?
Das kommt darauf an - wenn das Au Pair ein Bürger der EU ist und innerhalb der EU arbeiten möchte, muss es keine zusätzliche Versicherung abschließen. In fast jedem anderen Fall benötigt das Au Pair eine Versicherung. Sie können hier mehr über die Europäische Versicherungskarte lesen. 
Wer sollte für die Reisekosten aufkommen?
Wir empfehlen den Gastfamilien, die Au Pairs mit den Reisekosten zu unterstützen, auch wenn es nicht Ihre Pflicht ist, dies zu tun. In jeder Situation muss das Au Pair die Kosten zum Teil tragen. Wenn die Gastfamilie das Au Pair unterstützen möchte, kann die Familie die Kosten, die das Au Pair für das Ticket hatte, in monatlichen Raten auf das Taschengeld aufschlagen. Im Falle von Au Pair USA und China werde die Kosten für das Ticket voll von der Familie übernommen. 
 
Wir empfehlen dieses Thema vor der Ankunft des Au Pairs zu besprechen und die Konditionen im Vertrag mit dem Au Pair festzuhalten. Erfahren Sie mehr über weitere Kosten für Au Pairs und über die Kosten für die Gastfamilie.
Wie bekommt ein Au Pair ein Visum?
AuPair.com ist eine Online-Matching-Plattform, deshalb arbeiten wir selbst nicht mit den Botschaften zusammen. Natürlich möchten wir Sie trotzdem bestmöglich beraten. Normalerweise ist die beste Quelle für Informationen die Botschaft des Gastlandes im Heimatland des Au Pairs. Voraussetzungen variieren je nach Nationalität des Au Pairs und des Gastlandes, aber meistens braucht das Au Pair einen Einladungsbrief der Gastfamilie und einen unterzeichneten Vertrag, um einen Visumsantrag zu stellen. Andere Dokumente könnten unterschiedlich sein und variieren mit jedem individuellen Fall. Im  Fall der USA ist der volle Service einer Agentur notwendig.   
 
Kann AuPair.com mir mit den Dokumenten und dem Platzierungsprozess helfen?
Leider können wir Dir damit nicht helfen. Wir sind eine Online-Matching-Plattform und können den Such- und Platzierungsprozess nicht beeinflussen. Wir freuen uns, Dich mit unseren Such- und Matching-Tools sowie Informationen zur Au Pair Erfahrung zu versorgen. Da unsere Plattform weltweit verfügbar ist, ist es uns nicht möglich, uns persönlich um alle Anmeldungen, die wir täglich bekommen, zu kümmern. Nutze unseren Service gerne, um Dein Traumziel und eine großartige Gastfamilie zu finden. Wir freuen uns außerdem, ein Feedback von Dir zu erhalten. Solltest Du Ideen oder Kommentare haben, kannst Du uns jederzeit kontaktieren


Au Pair oder Nanny: Was ist der Unterschied?
Au Pair oder Nanny: Was ist der Unterschied? weiter »
Au Pair Aufgaben und Pflichten: Was macht ein Au Pair?
Au Pair Aufgaben und Pflichten: Was macht ein Au Pair? weiter »
Au Pair Altersvorgaben in verschiedenen Ländern
Au Pair Altersvorgaben in verschiedenen Ländern weiter »
Au Pair Definition: Was ist ein Au Pair Mädchen?
Au Pair Definition: Was ist ein Au Pair Mädchen? weiter »
Au Pair Vertrag: Alle Infos & Download Au Pair Mustervertrag
Au Pair Vertrag: Alle Infos & Download Au Pair Mustervertrag weiter »
Seniorenbetreuung - Alle Infos zu Voraussetzungen und Ablauf
Seniorenbetreuung - Alle Infos zu Voraussetzungen und Ablauf weiter »


AuPair.com

Tel: +49 (0) 221 310 61 840
Wir sind erreichbar: Mo-Fr 8:00 Uhr bis 15:00 Uhr CET
Fax: +49 (0) 221 921 3049
Email: info@aupair.com
Kontakt