au pair

Gastfamilie in Spanien werden

Viele wollen für eine Weile in Spanien leben, um den lokalen Lifestyle zu erleben oder ihr Spanisch zu verbessern. Diese Vorteile machen Spanien zu einem beliebten Ziel für Au Pairs. Wenn Sie gerne Teil des Abenteuers werden und ein Au Pair in Spanien aufnehmen möchten, lesen Sie in diesem Artikel alle wichtigen Informationen, die Sie über das Au Pair Programm wissen müssen.
Gastfamilie werden Spanien

Können Sie Gastfamilie in Spanien werden?

Wenn Sie ein Au Pair in Ihre Familie einladen, erhalten Sie nicht nur Kinderbetreuung für Ihre Niños, sondern auch ein temporäres Familienmitglied, dass seine Kultur mit Ihrer Familie teilen wird. Gastfamilien müssen jedoch bestimmte Voraussetzungen erfüllen. In Spanien sind es die folgenden:
  • Mindestens ein Kind unter 18 Jahren
  • Interesse, jemanden aus einem anderen Land einzuladen, um an einem Kulturaustausch teilzuhaben.
  • In der Lage, für Mahlzeiten, Gehalt und andere Programmkosten aufzukommen.
  • In der Lage, eigenes Zimmer für das Au Pair zur Verfügung zu stellen.
  • Respekt vor den Arbeitszeiten des Au Pairs.
Wenn alle oben genannten Punkte für Sie kein Problem darstellen, sind Sie bereit, Gastfamilie zu werden. Registrieren Sie sich noch heute auf unserer Webseite!
 
Registrieren als Familie
 
Nach der Registrierung können Sie ein Profil erstellen, Bewerbern etwas über Ihre Familie erzählen, wo und wie sie leben und Ihre Erwartungen ausdrücken. Bilder sind perfekt dafür geeignet, einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen, also vergessen Sie diese nicht. Wählen Sie Bilder, die die ganze Familie zeigen. Komplett ausgefüllte Profile haben eine viel bessere Chance, einen guten Kandidaten auf sich aufmerksam zu machen und sind in der Suche allgemein erfolgreicher. 
 
Sie können zwischen zwei Mitgliedschaften wählen. Sobald Sie sich registriert haben, haben Sie eine Basismitgliedschaft, mit der Sie potenzielle Au Pairs zu Ihrer Favoritenliste hinzufügen und Standardnachrichten verschicken können. Wenn Sie personalisierte Nachrichten senden möchten, um Kontaktdaten mit dem Bewerber auszutauschen, können Sie Premiummitglied werden. Abgesehen davon, personalisierte Nachrichten verschicken zu können, erhalten Sie auch ein Gastfamilien Handbuch mit einer Menge nützlicher Infos und einer Vorlage für den Au Pair Vertrag. 
 
Es gibt einige Unterschiede bezüglich der Voraussetzungen und Regelungen für Bewerber aus EU- und Nicht-EU-Ländern. Aus diesem Grund sollten Sie die folgenden Absätze gründlich lesen, damit Sie alles Wichtige erfahren, was das Visum in Spanien, die Versicherung und den Prozess als Ganzes betrifft.
 
Wenn Sie Ihr perfektes Match gefunden haben, können Sie den Vertrag vorbereiten und unterschreiben. In diesem Dokument einigen Sie sich auf die verschiedenen Aspekte des Aufenthalts, wie Arbeitszeiten, der Tagesablauf, Urlaub und Verantwortungen.
 

EU- und Nicht-EU-Kandidaten nach Spanien einladen

Alle Kandidaten müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Diese hängen von der Nationalität des Au Pairs ab. Wenn Sie bereit dazu sind, einige zusätzliche Schritte zu erledigen, um sich um Visumsformalitäten zu kümmern, haben Sie eine größere Auswahl an Kandidaten, aus sowohl EU- und Nicht-EU-Ländern.
 
Abgesehen von den spezifischen Anforderungen, die für den Visumsantrag zu erfüllen sind, gibt es noch einige andere Ansprüche, denen Bewerber gerecht werden sollten. Dazu gehört es, nicht verheiratet zu sein, keine eigenen Kinder zu haben und Erfahrung in der Kinderbetreuung gesammelt zu haben. 

Ein Au Pair aus EU- und EFTA-Staaten anstellen

Bewerber aus EU und EFTA brauchen nicht so viele Voraussetzungen zu erfüllen wie andere. Sie müssen lediglich zwischen 17 und 30 Jahren alt sein.
 
Denken Sie daran: Obwohl es keine offizielle Voraussetzung für den Kandidaten ist, sollte er grundlegende Kenntnisse der spanischen Sprache haben. Andere Sprachen werden in Spanien kaum gesprochen und selbst Englisch wird nicht von jedem verstanden. Aus diesem Grund sollte das Au Pair sich im Notfall auf Spanisch verständigen können. 
 
Nachdem Sie ein Videogespräch mit dem Kandidaten geführt haben, können Sie den Vertrag unterschreiben und mit folgenden Schritten starten:
 
1
Überprüfen Sie, ob das Au Pair in Spanien versichert ist
EU-Bürger können von der Europäischen Krankenversicherungskarte (EHIC) profitieren. Es ist jedoch wichtig, dass der Teilnehmer eine zusätzliche Versicherung hat, da die EHIC je nach Land unterschiedliche Dinge abdeckt. 
 
2
Au Pair registrieren
Wenn der Teilnehmer für mehr als 3 Monate in Spanien bleibt, sollte er sich bei den lokalen Behörden registrieren lassen. Welche Dokumente das Au Pair benötigt, hängt von der Provinz in Spanien ab, in der die Familie lebt. Das Au Pair muss zum lokalen Einwohnermeldeamt und ein EU Registrierungszertifikat anfordern. Hierfür braucht der Teilnehmer folgendes:
  • Zwei Kopien des Formulars EX-18
  • Einen gültigen Reisepass
  • Nachweis einer Krankenversicherung
  • Beweis, dass das Au Pair sich den Aufenthalt in Spanien leisten kann. Der Vertrag, in dem die Infos zu Gehalt und Unterkunft enthalten sind, kann hilfreich sein.
Teilnehmer aus der EU können so lange bleiben, wie sie möchten und können auch am Programm teilnehmen, wenn sie schon einmal in Spanien gearbeitet haben.
 

Ein Au Pair aus einem Nicht-EU-Staat anstellen

Kandidaten aus Ländern, die nicht zur EU gehören, benötigen ein Visum für Spanien. Dieses müssen sie bei der spanischen Botschaft in ihrem Heimatland beantragen. Die Art des Visums, welches das Au Pair braucht, hängt von seiner Nationalität ab. Es gibt in Spanien nämlich kein offizielles Au Pair Programm und deshalb kein spezifisches Visum.
 
Das Au Pair muss bestimmte Kriterien erfüllen, um sich auf ein Visum zu bewerben. Zuerst sollten Sie überprüfen, ob Ihr Kandidaten diese Punkte erfüllt:
  • Alter: 18 - 30
  • Grundkenntnisse der spanischen Sprache
  • Schulabschluss, der höhere Bildung erlaubt
  • Für den gesamten Aufenthalt gültiger Reisepass
  • Von beiden Parteien unterschriebener Vertrag
  • Einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis
  • In der Lage, für Visum und Reise aufzukommen
  • Nachweis, dass das Au Pair sich für einen Sprachkurs von mindestens 20 Stunden die Woche eingeschrieben hat
  • Muttersprache ist nicht spanisch
Beachten Sie: Bewerber aus dem spanischsprachigen Lateinamerika können sich nicht für ein Visum bewerben, um Au Pair in Spanien zu werden!
 
Wenn Ihr Kandidat alle oben genannten Punkte erfüllt, ist es Zeit, den Aufenthalt zu planen. Gehen Sie dabei am besten so vor:
 
1
Unterschreiben Sie den Vertrag
Um ein Visum zu beantragen, braucht der Bewerber einen Vertrag. Dieser hilft auch in der Zukunft, Probleme und Missverständnisse zu vermeiden. Der Vertrag sollte alle wichtigen Informationen zu Tagesablauf, Arbeitszeiten, Freizeit und Taschengeld enthalten. 
 
2
Versicherung in Spanien
Überprüfen Sie, ob das Au Pair eine private Krankenversicherung abgeschlossen hat. In Spanien muss der Teilnehmer selbst darum kümmern und dafür aufkommen. Um sicherzustellen, dass der Aufenthalt des Au Pairs sicher abläuft, sollten Sie es daran erinnern.
 
3
Visumsantrag
Unterstützen Sie Ihr Au Pair beim Visumsantrag und stellen Sie ihm alle nötigen Dokumente zur Verfügung. Das Au Pair muss herausfinden, welches Visum es beantragen muss. Außerdem sollten Sie überprüfen, ob das Au Pair ein Kurzzeitvisum (Schengen Visum) braucht, wenn es weniger als 90 Tage in Spanien bleibt. 
 
4
Bereiten Sie sich auf die Ankunft des Au Pairs vor
Sobald Sie wissen, wann Ihr Au Pair ankommt, können Sie sein Zimmer vorbereiten. Vielleicht wollen Sie es noch ein wenig dekorieren oder neue Bettbezüge holen. Dies wird dem Au Pair helfen, sich zuhause zu fühlen. 
 
5
Registrieren Sie Ihr Au Pair
Wenn der Teilnehmer für mehr als 6 Monate in Spanien bleiben möchte, muss er gleich nach seiner Ankunft einen Personalausweis für Ausländer (tarjeta de identidad de extranjero) bei der Ausländerbehörde  (Oficina de Extranjería) oder der örtlichen Polizeistation beantragen.
 
Vergessen Sie nicht, dass der Visumsprozess einige Wochen in Anspruch nehmen kann.


Au Pair Vertrag und Versicherung in Spanien
Au Pair Vertrag und Versicherung in Spanien weiter »
Au Pair in Spanien: Informationen zum Visum
Au Pair in Spanien: Informationen zum Visum weiter »
Au Pair in Spanien: Taschengeld, Arbeitszeit, Urlaub
Au Pair in Spanien: Taschengeld, Arbeitszeit, Urlaub weiter »