au pair

Kulturschock als Au Pair - Wie du damit umgehst

von Felicia on Sep 24, 2019
Kulturschock als Au Pair - wie Du damit umgehst
Als kultureller Austausch erfordert das Au Pair Programm eine große Anstrengung sowohl von der Gastfamilie als auch vom Au Pair: Beide Seiten müssen bereit sein, ihren Horizont zu öffnen und eine neue Erfahrung zu machen. Es ist wie mit allem Neuen: Niemand sagt dir, dass es einfach wird, genauso sagt dir aber auch niemand, dass es so schwer sein wird. Befolge unsere Tipps zur Bewältigung dieses bedrohlichen Ungeheuers, dem Kulturschock

Was ist ein Kulturschock?

Als Kulturschock bezeichnen wir das Gefühl, das eine Person erleben kann, wenn sie an einen neuen Ort zieht, besonders in ein neues Land und somit in eine neue Kultur. Im Au Pair Programm treffen sich zwei Welten, und natürlich trifft der Kulturschock die Au Pairs eher, deren Gastland weit weg von ihrem Zuhause entfernt sind.  

Wie erkenne ich, ob ich an einem Kulturschock leide? 

Kulturschock ist ein Gefühl und kann sich in schlechter Laune, Traurigkeit, Einsamkeit und Heimweh äußern, besonders in den ersten Tagen nach dem Umzug. Normalerweise dauert der erste Schock nicht lange an, meistens braucht jeder nur etwas Zeit, um sich an die neue Umgebung zu gewöhnen. Im schlimmsten Fall allerdings kann der Kulturschock den Alltag stark beeinträchtigen.

Was sind die Ursachen?

Unterschiedliche Faktoren können einen Kulturschock auslösen.
  • Manchmal kann sogar das sehr unterschiedliche Klima deine Stimmung beeinflussen, besonders wenn du aus einer sehr sonnigen und warmen Gegend kommst und dich nun in einer kalten und regnerischen Umgebung befindest.
  • Natürlich kann auch das lokale Essen eine Rolle spielen. Eine neue Kultur bedeutet andere Mahlzeiten und Delikatessen, an du vorher wahrscheinlich noch nie gedacht hast. Manchmal kann der Schock wirklich groß sein - oder was würdest du zu Insekten zum Mittagessen sagen?!
  • Als Au Pair lernst du mindestens eine neue Fremdsprache. Und selbst wenn du bereits ständig Fernsehserien in der Originalsprache anschaust, ist es etwas ganz anderes, eine Konversation mit Muttersprachlern zu führen. Akzente und Dialekte können anfangs schwer verständlich sein und das kann manchmal sehr frustrierend sein.

Die vier Phasen des Kulturschocks als Au Pair

Es gibt viele Studien über den Kulturschock und das Oberg-Modell bietet eine übersichtliche Erklärung der vier typischen Phasen.
 
Die Honeymoon-Phase ist die Idealisierungsphase, in der alles schön und faszinierend wirkt. Im Au Pair Programm kann es allerdings sein, dass du diese Phase erst später erlebst, denn gerade die ersten Wochen sind oft die härtesten. Tatsächlich muss sich das Au Pair bei der Ankunft im Haus der Gastfamilie mit seinem neuen Zimmer, dem Zeitplan, dem Job und der Sprache vertraut machen. Das kostet mentale Ressourcen und kann erst einmal zu schlechter Laune führen.
 
Wenn der erste Eindruck von der neuen Umgebung nicht positiv war, könnte sich die Negationsphase verstärken. Das bedeutet, dass du an jedem einzelnen Aspekt der Au Pair Erfahrung etwas negatives siehst und dich teilweise in dieses Gefühl hinein steigerst. Wir hoffen, dass diese Phase nie bei dir eintreten wird, aber die Möglichkeit besteht. Wichtig ist, den besten Weg zu verstehen, diese Phase zu vermeiden und zu bekämpfen! 

Wie gehe ich damit um?

Um in die Akkulturationsphase und letztendlich zur bikulturellen Kompetenz zu gelangen, musst du bereit sein, dich zu öffnen! Sprich mit der Gastfamilie über deine Gefühle, lass sie wissen, wenn du Schwierigkeiten hast, mit bestimmten Dingen umzugehen und schäme dich nicht für deine Probleme, dich anzupassen. Du kannst versuchen, auch mit deinen Freunden und deiner Familie zu sprechen, sie werden dich ermutigen und deinen Rückhalt bilden. Wenn du die Heimat zu sehr vermisst, dann schwing den Kochlöffel und bereite dein Lieblingsgericht aus deiner Heimat zu, konzentriere dich auf das Programm und gehe raus und finde Freunde! Eine gute soziale Umgebung wird dir helfen, damit es dir schnell wieder besser geht! 

Der Kulturschock dient deiner Weiterentwicklung

Der Kulturschock ist nicht negativ, solange er überwunden werden kann. In ein fremdes Land zu ziehen ist eine mutige Lebensentscheidung, in der man wirklich viel über die Welt und sich selbst lernen kann. Sich außerhalb der Komfortzone zu bewegen ist nicht einfach, aber es bedeutet, den Horizont zu erweitern, und es ist eine gute Möglichkeit, die menschliche Neugierde zu wecken. Neue Erfahrungen sind die besten Lehrmeister für das gesamte Leben! 
 
Angststörung als Au Pairvon Elena am 19 Sep, 2019Lesen Sie mehr »
Alkoholmissbrauch als Au Pairvon Elena am 26 Sep, 2019Lesen Sie mehr »
Gedanken...
Schreiben Sie eine Antwort:
Schließen Sie sich unserer Platform an
AuPair.com ist sozial unterwegs - besuchen Sie uns in den Sozialen Medien, schließen Sie sich unserer Platform an und erhalten Sie die neuesten Updates der Au Pair-Welt
Abonnieren Sie unseren Newsletter:
anmelden als:
Au Pair
Gastfamilie
Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, Nachrichten von AuPair.com zu erhalten. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen.
Schließen Sie sich uns an!
Freuen Sie sich darauf, Teil des Au Pair-Programms zu werden? AuPair.com hilft Ihnen, Ihr zukünftiges Au Pair/ Ihre zukünftige Gastfamilie zu finden.
Melden Sie sich an und erfahren Sie, wie wir Ihnen helfen können:
Als Au Pair anmelden Als Familie anmelden