au pair

Eine Karriere im Tourismus? Das Au Pair Jahr macht’s möglich

von Felicia on Dec 19, 2019
Eine Karriere im Tourismus? Das Au Pair Jahr macht’s möglich
Als Au Pair hast du die tolle Möglichkeit, in deiner Freizeit dein Gastland zu bereisen und Nachbarländer oder sogar den ganzen Kontinenten kennenzulernen. Dir hat das Reisen besonders viel Spaß gemacht? Du willst nicht aufhören zu reisen, jetzt wo dein Au Pair Jahr endet? Dann tu es nicht! Folge deinem Traum und reise weiter! Erfahren in diesem Artikel, wie du eine Karriere im Tourismus beginnen kannst.

Mögliche Karrierechancen im Tourismus

Es gibt eine Reihe von Berufen, die du in der Tourismusbranche ausüben kannst. Sie alle haben sehr ähnliche Anforderungen, aber die Art der Arbeit kann sehr unterschiedlich sein: Zeitpläne, Kunden, Standorte, die Liste kann immer weitergehen. Wirf einen Blick darauf und wähle die für dich beste Option:
  • Rezeptionist: Eigentlich ein Überbegriff, denn Rezeptionisten arbeiten in Hotels, Bed and Breakfasts, Campingplätzen, Museen usw. und erledigen vielfältige Aufgaben. Die Hauptaufgaben eines Rezeptionisten sind die Aufnahme der Kunden, die Planung der Hotelzimmer bzw. zur Verfügung stehenden Plätze sowie der Umgang mit Zahlungen und Rechnungen. Es ist definitiv kein langweiliger Job!
  • Reisebüro: Vielleicht der traditionellste Job auf der Liste, aber trotzdem sehr interessant. Du kannst deine Geographiekenntnisse aufbessern, die versteckten Paradiese dieser Welt entdecken und vielleicht hast du die Chance, dorthin zu reisen! Als Mitarbeiter im Reisebüro bist du gefordert, die besten Angebote für deine Kunden zu finden und ihre Reise vollständig zu organisieren. Reisebüros befassen sich auch mit Dokumenten wie Touristenvisum und -genehmigungen, Versicherungen usw., da viele Menschen bei der Planung von langen Reisen auf sie angewiesen sind.
  • Hoteltester: Hoteltester sind sehr wichtig, wenn es darum geht, deine nächste Urlaubsreise zu wählen. Ob du einen Reiseführer kaufst oder dich auf die Website verlässt, es gibt immer Leute, die diese Bewertungen schreiben. Als Prüfer hast du definitiv die Möglichkeit zu reisen, bei der Beurteilung solltest du so objektiv wie möglich sein. 
  • Reiseleiter: Es besteht keine Notwendigkeit zu erklären, was ein Reiseleiter tut. Du hast bereits den roten Regenschirm, die Kopfhörer und die große Gruppe von Menschen im Kopf. Reiseleiter müssen sehr gut vorbereitet sein. Abhängig von dem Land, in dem du wohnst, kann es spezifische Kurse und Prüfungen geben, um die Reiseleiterlizenz zu erhalten, und die Prüfungen können wirklich schwierig sein. Auf der anderen Seite kannst du dich auch für ein Unternehmen entscheiden, das die Mitarbeiter in der Regel über die Programme und Themen informiert. Wenn du Kultur, Kunst und Sehenswürdigkeiten liebst, dann ist das der perfekte Job für dich.
  • Reiseveranstalter: Ähnlich wie das Reisebüro konzentriert sich der Reiseveranstalter in der Regel auf bestimmte Touren und personalisierte Angebote für die Kunden. So gibt es beispielsweise Reiseveranstalter, die Abenteuerreisen an exotischen Orten organisieren, wo du dich um Unterkunft, Aktivitäten und Reisen für deine Kunden kümmerst.
  • Personal für Touristenattraktionen: Jede Touristenattraktion braucht Personal, das internationale Kunden begrüßt und ihnen Informationen darüber geben kann, was sie besuchen werden. Museen, Denkmäler, Ausstellungen und Kirchen stellen in der Regel Menschen ein, die mindestens eine Fremdsprache beherrschen und in der Lage sind, mit schwierigen Kunden umzugehen. Kultur und Fremdsprachen treffen aufeinander, und die Arbeit in einer Touristenattraktion kann für diejenigen interessant sein, die sich für beides begeistern.
  • Flugbegleiter: Träumst du davon, die Welt zu umfliegen? Dieser Job könnte deine neue Realität sein. Die Anforderungen an eine Flugbegleiterin oder einen Flugbegleiter sind sehr ähnlich wie die oben genannten, aber es kann zusätzliche Anforderungen geben, wie z.B. Schwimmkenntnisse. Flugbegleiterinnen und Flugbegleiter können im Flugzeug oder am Schreibtisch arbeiten, Fluggäste einchecken und sich von Anfang bis Ende ihres Fluges um die Kunden kümmern. Kannst du dir vorstellen, morgens in Spanien und nachmittags in den USA zu sein?

Au Pair und Tourismus: Gemeinsamkeiten

Haben wir das Reisen erwähnt? Die Gemeinsamkeiten zwischen Au Pairs und Leuten, die in der Tourismusbranche arbeiten, sind ziemlich offensichtlich. Aber das ist nicht das Einzige, was sie gemeinsam haben. Um im Tourismus zu arbeiten, musst du mindestens eine Fremdsprache (meist Englisch) sprechen: Deine Au Pair Erfahrung hat dir die Möglichkeit gegeben, die von der Gastfamilie gesprochene Sprache zu üben. Zusammen mit dem Sprachkurs, den täglichen Gesprächen und der Tatsache, dass du in dem Land lebst, dessen Sprache du lernen möchtest, bist du im Vorteil, wenn du dich für diesen Bereich interessierst.

Kulturschock? Erledigt.

Als Au Pair hast du wahrscheinlich den sogenannten Kulturschock erlebt. Du weißt bereits, dass es sehr viele Unterschiede zwischen den verschiedenen Kulturen gibt, die manchmal wirklich frustrierend sein können. Als erfahrener Weltenbummler wirst du allerdings keine Probleme im Umgang mit Kunden aus aller Welt haben. Einige Leute begrüßen dich vielleicht nicht direkt, andere sind vielleicht zu anspruchsvoll, und andere hören nicht auf, dir zu danken, aber du bist bereit dafür.

Organisatorische Fähigkeiten 

Nachdem du deinen Tagesablauf zusammen mit deinen Gastkindern organisiert hast, hast du bereits Erfahrung in der Organisation. Das ist etwas Grundsätzliches, wenn man in einem hektischen Umfeld wie dem Tourismus arbeitet.

Wie viel verdient ein Tourismusmanager?

Es gibt verschiedene Jobs im Tourismus und jeder ist anders, deshalb können wir dir keine genaue Antwort oder ein durchschnittliches Einkommen für alle anbieten. Aber was wir tun können, ist, dich über die Variablen zu informieren.
 
Das Einkommen kann von folgendem abhängen: dem Land, in dem du arbeitest, der Tätigkeit, die du ausübst, ob du ein Freiberufler bist (wie ein Reiseleiter) oder für ein Unternehmen arbeitest, ob du einen Universitätsabschluss hast usw. Zur Einschätzung: In Deutschland verdient eine Flugbegleiterin etwa 2.500 € monatlich. Wenn du in einem Reisebüro angestellt bist, kannst du mit etwa 2.000-3.000 € brutto im Monat rechnen, je nachdem, wie groß das Unternehmen ist.  

So fängst du an

  • Wir werden nie müde, es zu wiederholen: Aktualisiere deinen Lebenslauf und erwähne alle Dinge, die du während des Au Pair Aufenthaltes gelernt hast. Unterstreiche deine Sprachkenntnisse, deine organisatorischen und praktischen Fähigkeiten und füge alle Erfahrungen hinzu, die für dein Ziel nützlich sein können. Entscheide dich, wo du arbeiten möchtest: Du kannst in dem Land deiner Gastfamilie bleiben, wenn du willst, oder nach Hause zurückkehren. 
  • Große Städte sind in der Regel der beste Ort, um sich auf die Suche nach einem Job im Tourismus zu machen. Du kannst zum Beispiel die meistbesuchten Orte in deiner Nähe suchen und auswählen, welche dir am besten gefallen. Ein Stadtbummel kann wirklich Spaß machen, besonders wenn du die Gelegenheit nutzt, nach deinem nächsten Job zu suchen. Gefällt dir das neue Museum für zeitgenössische Kunst in der Stadt? Dann melde dich dort und frage nach, ob sie neue Mitarbeiter suchen! Fragen kostet nichts!
  • Wenn du als Flugbegleiterin arbeiten willst, kannst du dich einfach bei den Flugunternehmen bewerben, die es in deinem Land gibt.
  • Finde den Ort, an dem du arbeiten möchtest! Nutze Plattformen für Stellenanzeigen und soziale Netzwerke wie LinkedIn. In der Regel veröffentlichen Unternehmen ihre Angebote dort und du kannst dir einen Überblick über die gesuchten Anforderungen verschaffen.
  • Erwäge ein Praktikum: Temporäre Praktika sind immer ein guter Anfang. Viele Unternehmen bieten jungen Menschen Teilzeitpraktika an, um ihnen Erfahrungen zu ermöglichen. Denke daran, dass ein Praktikum immer zu einem Vollzeitjob werden kann!

Anforderungen

  • Gute Kenntnisse in mindestens einer Fremdsprache (Englisch ist fast obligatorisch)
  • Organisatorische Fähigkeiten
  • Zeitliche Flexibilität: Wenn du im Tourismus arbeitest, wirst du wahrscheinlich am Wochenende und während der Feiertage arbeiten.
  • Anpassungsfähigkeit im Umgang mit verschiedenen Verantwortlichkeiten: Kunden, Front- und Backoffice, Geld, soziale Netzwerke etc.
  • Zwischenmenschliche Fähigkeiten und Geduld: Du weißt bereits, dass die Arbeit mit Menschen stressig sein kann, genau wie mit Kindern! 
  • Problemlösungskompetenz

Eine kleine Ermutigung

Die zuvor erwähnte Liste kann beängstigend sein, aber wenn du darüber nachdenkst, sind es alles Fähigkeiten, die du während deines Au Pair Aufenthalts entwickelt hast. Auch der Einstieg in die Tourismusbranche wird dich nicht langweilen: Du hast die Möglichkeit, in einem internationalen Team und mit Kunden aus aller Welt zu arbeiten, du wirst verschiedene Fremdsprachen sprechen und der Alltag wird abwechslungsreich sein! Es mag schwierig sein, sich am Anfang an die neue Umgebung anzupassen, aber du wirst es nicht bereuen. Auch wenn du dir nicht sicher bist, ob du eine Karriere in diesem Bereich anstreben willst, hilft dir Erfahrung im Tourismus, die sogenannten Soft Skills zu entwickeln, die jeder Job heute erfordert.
 
In unserer Serie zum Thema Jobs nach dem Au Pair Jahr haben wir weitere Berufsbilder für dich zusammengestellt. Viel Spaß beim Stöbern!
 
Weihnachten in anderen Ländernvon Felicia am 17 Dec, 2019Lesen Sie mehr »
Silvester in anderen Ländernvon Felicia & Niamh am 23 Dec, 2019Lesen Sie mehr »
Gedanken...
Schreiben Sie eine Antwort:
Schließen Sie sich unserer Platform an
AuPair.com ist sozial unterwegs - besuchen Sie uns in den Sozialen Medien, schließen Sie sich unserer Platform an und erhalten Sie die neuesten Updates der Au Pair-Welt
Abonnieren Sie unseren Newsletter:
anmelden als:
Au Pair
Gastfamilie
Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, Nachrichten von AuPair.com zu erhalten. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen.
Schließen Sie sich uns an!
Freuen Sie sich darauf, Teil des Au Pair-Programms zu werden? AuPair.com hilft Ihnen, Ihr zukünftiges Au Pair/ Ihre zukünftige Gastfamilie zu finden.
Melden Sie sich an und erfahren Sie, wie wir Ihnen helfen können:
Als Au Pair anmelden Als Familie anmelden