au pair

Das passende Au Pair für Ihre Familie auswählen

Wenn Sie bereits auf der Suche nach einem Au Pair sind, sollten Sie sich Gedanken darüber machen, ob die KandidatIn auch wirklich zu Ihrer Familie passt. Um dies herauszufinden, haben wir ein paar Kriterien zusammengestellt, auf die Sie während der Auswahl zurückgreifen können.
 
Generell kann mal die Auswahlkriterien in zwei Hauptkategorien unterteilen:
 
 
Passendes Au Pair für Gastfamilie finden
Fragen Sie sich, welche Kriterien Sie beachten müssen, um das perfekte Au Pair zu finden und welche KandidatInnen Sie direkt vom Auswahlprozess ausschließen können? Viele Familien haben das Problem von Au Pair-Anfragen überhäuft zu werden und sind schließlich damit überfordert das passende Au Pair auszuwählen. Wir raten Gastfamilien dabei nicht nur die Perspektive Ihrer Familie zu betrachten, sondern sich ebenso in das potenziell zukünftige Au Pair hineinzuversetzen. Entsprechen Sie seinen Wünschen und Erwartungen? Denken Sie, dass Sie mit ihr/ihm auf einer menschlichen oder intellektuellen Ebene kooperieren können? Es ist wichtig, dass das Au Pair als Teil der Familie angesehen wird und nicht als Haushaltshilfe. 

Um ein passendes Au Pair zu finden und einen eventuellen vorzeitigen Abbruch des Au Pair Verhältnisses zu verhindern, sollten Sie genügend Zeit in den Auswahlprozess investieren.

Das sind die wichtigsten Punkte um ein perfektes Au Pair für Ihre Familie zu finden 


Grundlegende Informationen über das Au Pair

Zunächst gilt es ein paar allgemeine Fragen zu klären, die bspw. die Sprachkenntnisse des Au Pairs, seine/ihre Ernährungsweise oder die Erfahrung mit Haustieren betreffen.
 
Wohngegend

In welcher Gegend wohnen Sie und wo ist das Au Pair aufgewachsen? Wenn das Au Pair aus einer Großstadt kommt und Sie in einem ländlichen Gebiet wohnen, sollten Sie mit dem Au Pair klären, ob es offen für eine andere Wohngegend ist, als die gewohnte.

Altersgruppe der Kinder

Wenn das Au Pair eine bestimmte Wunsch-Altersgruppe der zukünftigen Gastkinder angegeben hat, weil es mit dieser Erfahrung hat, und Ihre Kinder älter oder jünger sind, sollte dies erstmal kein Hindernis sein. Allerdings ist es wichtig mit dem Au Pair vor Ihrem Aufenthalt abzuklären, ob es ggf. bereit wäre, bspw. Säuglinge zu betreuen, wenn nur Erfahrung mit Kindern im Jugendalter vorliegt.
 
Alleinerziehende Eltern
 
Auf unserer Plattform haben Sie, wie Sie vielleicht schon erfahren haben, die Möglichkeit anzugeben, ob Sie ein alleinerziehendes Elternteil sind. Dies ist insofern wichtig, da sich nicht alle Au Pairs mit dieser Lebensform vertraut fühlen oder zu viel Verantwortung erwarten, da die Beaufsichtigung der Kinder nur unter zwei, anstatt drei Personen, aufgeteilt wird. Viele weibliche Au Pairs fühlen sich außerdem nicht wohl mit einem alleinerziehenden Vater zusammenzuwohnen. Falls Sie alleinerziehend sind, klären Sie bitte mit dem Au Pair, ob es offen für eine solche Lebensform wäre.

Kinder mit Behinderung
 
Hat Ihr Kind eine körperliche oder geistige Einschränkung? Nicht alle Au Pair KandidatInnen haben Erfahrung oder trauen sich die Beaufsichtigung von Kindern mit Behinderung zu. Falls dies nicht im Profil des Au Pairs angegeben ist, sollten Sie mit dem Au Pair in einer persönlichen Nachricht oder Gespräch klären, ob eine solche Option überhaupt für sie/ihn in Frage kommt.

Geschlecht des Au Pairs
 
Je nachdem welchen Charakter und Präferenzen Ihrer Kinder haben, wäre es eine Überlegung wert, ein männliches Au Pair in Ihre Familie aufzunehmen. Reden Sie mit Ihren Kindern und finden Sie heraus, ob es für sie vorteilhaft wäre ein männliches Au Pair als “großen Bruder” zu Ihre Familie hinzuzufügen. Sie sollten ebenso mit dem Au Pair klären, ob es damit einverstanden ist ausschließlich Kinder des anderen Geschlechts zu beaufsichtigen.

Fremdsprache
 
Beherrscht das potenzielle Au Pair schon Ihre Landessprache? Falls nicht sollten Sie bedenken, dass in den meisten Ländern zumindest Grundkenntnisse der Sprache als Voraussetzung für den Au Pair Aufenthalt gelten. Außerdem dürfen Sie nicht davon ausgehen, dass sich Ihr neues Familienmitglied als Fremdsprachen-Tutor eignet. Dies gehört nicht zu den Pflichten eines Au Pairs.

Auto fahren
 
Falls Sie ein Au Pair benötigen, das einen Führerschein besitzt, um Ihre Kinder abzuholen oder sie zu verschiedenen Aktivitäten zu bringen,sollten Sie bei Ihren favorisierten KandidatInnen auch auf dieses Detail achten. Vor der Einreise muss sich das Au Pair mit den zuständigen Behörden in Verbindung setzen und erfragen, ob der Führerschein im Gastland anerkannt wird.

Fahrrad fahren
 
Ebenso wie beim Auto fahren gilt es, wenn benötigt, vor dem Aufenthalt abzuklären, ob Ihr zukünftiges Au Pair Fahrrad fahren kann. Falls dies nicht der Fall ist, kann dies eventuell auch relativ schnell vor Ort erlernt werden.

Haustiere
 
Falls Sie Haustiere besitzen, ist es wahrscheinlich von Vorteil ein Au Pair aufzunehmen, das bereits Erfahrung im Zusammenleben mit Haustieren mitbringt. Ein Au Pair, das selbst noch nie viel Kontakt mit bspw. einem Hund hatte, könnte wegen der hygienischen Umstellung oder der Lautstärke abgeschreckt sein.

Ernährung
 
Vielen Gastfamilien ist nicht bewusst, dass die Ernährungsweise Ihres zukünftigen Au Pairs sich komplett von Ihrer eigenen unterscheiden könnte. Dies könnte zu Problemen führen, wenn sich das Au Pair bspw. strikt vegan ernährt und die Gastfamilie sehr häufig tierische Produkte konsumiert. Auch wenn das Au Pair das Essen nicht zubereiten muss, sollten Sie vor der Ankunft des neuen Familienmitglieds klären, wie die Ernährungsweise zusammen mit Ihrer eigenen funktionieren kann.


Der Charakter des Au Pairs

Wenn die vorher genannten generellen Fragen geklärt sind, können Sie sich auf die Details konzentrieren. Nun gilt es herauszufinden, ob das Au Pair menschlich in Ihre Familie passt! Um dies zu erfahren, ist es wichtig, dass Sie mehrere Video-Gespräche mit dem Au Pair führen. Wenn es möglich ist, können/ sollten Sie auch Ihre Kinder mit involvieren und diese nach Ihrem Bauchgefühl fragen - Kinder sind meist sehr feinfühlig was diese Dinge angeht!

Stellen Sie sich dabei die folgenden Fragen:
  • Passt die KandidatIn charakterlich in meine Familie?
  • Teilen wir einen ähnlichen Humor?
  • Teilen wir ähnliche Grundwerte? (bspw. Authentizität, Toleranz, Ehrlichkeit, Kreativität)
  • Kann ich mir vorstellen, dass meine Kinder mit der KandidatIn gut auskommen und sich wohlfühlen?
  • Ist das Au Pair wirklich speziell am Au Pair Aufenthalt interessiert oder möchte das Au Pair nur in das jeweilige Land kommen, um dort nach einem Job/ einer Ausbildung zu suchen?
 
Wir empfehlen Ihnen nicht ausschließlich nach einem Au Pair einer bestimmten Nationalität zu suchen, sondern Ihre Länderwahl breiter zu fächern und dafür eher auf den Kulturkreis sowie die Bildungsschicht des Au Pairs zu achten. Es existiert kein Land mit besonders “guten” oder besonders “schlechten” Au Pairs. Achten Sie auf die Antwortrate und die Aktivität der KandidatIn, um sich zusätzliche Zeit zu sparen. Wenn Sie keine BewerberIn finden, die in Ihr Land kommen möchte und Ihren Anforderungen entspricht, erweitern Sie die Suche nach BewerberInnen.
 
Wir hoffen, dass dieser Artikel Ihnen eine Hilfestellung beim Auswahlprozess für Ihr zukünftiges Au Pair ist!